Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Kiefer macht sich Sorgen um Hannover 96
Sportbuzzer Hannover 96 Kiefer macht sich Sorgen um Hannover 96
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 11.09.2015
Nicolas Kiefer macht sich Sorgen um Hannover 96. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Der Ex-Tennisstar (Nummer vier der Weltrangliste, Silbermedaillengewinner im Doppel bei Olympia 2004) sagt: „Früher habe ich mich auf die Spiele gefreut, jetzt habe ich immer ein mulmiges Gefühl.“ Ganz besonders vor dem nächsten Heimspiel am Sonnabend gegen Tabellenführer Dortmund.

Foto: Treblin

Der 38-Jährige hat schon in der vergangenen Saison mit seinem Lieblingsverein gelitten – und leidet jetzt noch mehr: „Was mir als Fan fehlt, ist eine Identifikationsfigur. Im Moment haben wir nur Leon Andreasen. Da musst du halt in jedem Spiel hoffen: Bitte halt durch und mach irgendwas.“

Kiefer denkt gern an echte 96-Typen von früher zurück. „Bei Huszti wusstest du, wenn er einen Elfmeter schießt, ist der drin. Hinten war Steve Cherundolo gesetzt, ein feiner Kerl – auf und neben dem Platz. Altin Lala ist und bleibt das Kämpferherz, Pinto hätte 96 nie verkaufen dürfen. Und Bobic hat hier zwar nur eine knappe Saison gespielt, aber 96 zum Klassenerhalt geschossen. Fredi war authentisch und für die Fans greifbar.“ So hätte es nach Kiefers Meinung auch mit Claudio Pizarro laufen können, der gestern bei Werder Bremen unterschrieben hat. „Ein Supertyp, der hätte etwas für die Außenwahrnehmung von 96 getan. Was hätte man für Trikots von ihm verkaufen können? Und wie viele wären nur wegen ihm ins Stadion gekommen?“

Nun ist es zu spät. Kiefer hofft natürlich, dass 96 nicht schon wieder bis zum Schluss zittern muss – er erwartet aber „eine ganz schwere Saison“. Und fragt sich, warum keine Topspieler nach Hannover kommen. „Hamburg ist auch keine bessere sportliche Adresse, aber ein Aaron Hunt geht dahin. Fehlt bei 96 etwa die Perspektive?“ Kiefer macht sich wirklich Sorgen um seinen Verein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige