Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Hertha schöpft vor 96-Spiel Mut
Sportbuzzer Hannover 96 Hertha schöpft vor 96-Spiel Mut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 11.01.2010
Hertha-Trainer Friedhelm Funkel Quelle: ap
Anzeige

„Es waren alle bereit, im Training an ihre Grenzen zu gehen. Das müssen wir nun in positive Ergebnisse umsetzen“, sagte Trainer Friedhelm Funkel am Montag nach der letzten Übungseinheit auf der spanischen Urlaubsinsel. Vor dem Rückrundenstart bei Hannover 96 stellte der Coach den zuletzt oft gescholtenen Berliner Fußball-Profis ein erstklassiges Zeugnis aus. „Wir haben neun Tage sehr, sehr hart gearbeitet. Am Samstag werden wir zu 100 Prozent körperlich topfit sein“, sagte Funkel.

Auch Geschäftsführer Michael Preetz zeigte sich trotz der verpatzten Generalprobe mit dem 1:1 gegen Zweitligist FSV Frankfurt optimistisch. „Die Anspannung in der Gruppe ist zu spüren“, erklärte der frühere Torjäger und bekräftigte: „Ich glaube fest an den Klassenerhalt. Wir brauchen nun Erfolgserlebnisse.“ Samstag-Gegner Hannover 96 gewann die Generalprobe mit 1:0 bei Arminia Bielefeld, Trainer Andreas Bergmann gab seinen Spielern am Sonntag und Montag frei. „Wir wollen frisch in die Woche starten“, sagte Bergmann.


Funkel belohnte die Hertha-Profis für die intensive Arbeit auf Mallorca mit einem trainingsfreien Dienstag. „Das hat sich die Mannschaft verdient“, sagte der 56-Jährige. Bis zur wegweisenden Partie in Hannover, bei der die Berliner ihre Aufholjagd starten wollen, will der Trainer vor allem noch im taktischen Bereich mit dem Team arbeiten. Seine Startelf hat er offensichtlich schon gefunden, zumal auch der als zweiter Stürmer neben Theofanis Gekas eingeplante Adrian Ramos wieder ins Training eingestiegen ist.

Vorerst kein Platz in der Stammformation ist für Gojko Kacar. Der Serbe hat Knieprobleme und wird wohl nicht rechtzeitig fit für den Rückrunden-Auftakt. Auch Maximilian Nicu (Rückenbeschwerden) bleibt nur die Reservistenrolle.

Große Stücke hält Funkel auf seine drei Winter-Neuzugänge. „Sie haben sich gut integriert und ziehen toll mit. Alle haben ihre Qualitäten, die uns weiterhelfen werden“, lobte er. Neben dem griechischen Nationalspieler Gekas sollen auch Linksverteidiger Lewan Kobiaschwili und Innenverteidiger Roman Hubnik am Samstag spielen. Schon die ersten drei Partien in Hannover sowie daheim gegen Mönchengladbach und Bochum dürften zeigen, ob Herthas Hoffen auf das „Wunder von Berlin“ wahr werden kann oder die Rückrunde schnell zur Abschiedstournee auf dem Weg in die 2. Liga wird. Funkels Rechnung für den Klassenverbleib steht jedenfalls: „Insgesamt ist unser Ziel, 25 Punkte plus X zu holen.“ lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hannover 96 verkauft Mittelfeldspieler Chavdar Yankov zum ukrainischen Klub Metallurg Donezk. Für die Ablöse (rund 700 000 Euro) will Sportdirektor Jörg Schmadkte diese Woche einen neuen Spieler einkaufen.

10.01.2010
Hannover 96 1:0 im Testspiel in Bielefeld - Schulz schießt 96 zum Sieg

96 hat am Sonnabend vor 1200 Zuschauern auf der Bielefelder Alm sein Testspiel mit 1:0 gewonnen. Für die Bundesliga-Rückrunde will sich Hannover auf dem Transfermarkt noch Verstärkung holen.

09.01.2010

Fußball-Bundesligist Hannover 96 wird das große, unter einem Tribünendach seiner Arena hängende Trikot des verstorbenen Torhüters Robert Enke zum Bundesliga-Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin am 16. Januar wieder entfernen.

08.01.2010
Anzeige