Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Hannover 96 jagt Salonikis 
Stürmer-Star
Sportbuzzer Hannover 96 Hannover 96 jagt Salonikis 
Stürmer-Star
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 26.04.2013
Anzeige
Hannover

Der 24-Jährige hat eine Ausstiegsklausel im Vertrag, für drei Millionen Euro kann der Nationalspieler seinen Jugendklub verlassen, der ihn 2006 zum Profi machte. Diese drei Millionen Euro könnte 96 mit einem Verkauf von Mame Diouf in diesem Sommer locker erwirtschaften.

Der Senegalese trifft seit Wochen nicht mehr und ist nur noch „ein Schatten im Vergleich zur Hinrunde“, sagt Klubchef Martin Kind. Durch das Formtief sinkt der Preis für den besten 96-Schützen eher, als dass er steigt. Dennoch kann 96 vom interessierten Champions-League-Halbfinalisten Dortmund noch immer mindestens sieben Millionen Euro für einen Diouf-Deal verlangen. Athanasiadis, der stark tätowiert ist und mit zweitem Vornamen Klaus heißt, könnte in der nächsten Saison neuen Schwung reinbringen in die lahmende Offensive. Jörg Schmadtke hatte Athanasiadis bereits beobachtet. „Aber da hat er viele defensive Aufgaben übernommen. Ich wollte ihn mir deshalb am Mittwoch erneut ansehen“, sagte Schmadtke. Doch da kam etwas dazwischen – Schmadtke und Kind einigten sich am vergangenen Mittwoch auf die Auflösung des Manager-Vertrages.

Abflug von 96 statt Dienstreise nach Griechenland. Schmadtke und 96 haben was verpasst. Athanasiadis erzielte beim 2:1 im Halbfinalhinspiel des nationalen Pokals gegen Asteras Tripolis das 1:0 und bereitete das Siegtor von Dimitrios Salpingidis vor. Jetzt bietet sich nur noch eine Gelegenheit zur Beobachtung: am Sonnabend beim Pokalrückspiel in Tripoli. Die Meisterschaft ging am vergangenen Wochenende zu Ende, PAOK ist Vizemeister. Auch dank der 13 Treffer von Klaus. dt/tol

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hannover 96 hat Kontakt zu Dirk Dufner aufgenommen. Der bisherige Manager des SC Freiburg soll beim Ligarivalen in Hannover die Nachfolge von Jörg Schmadtke antreten.

22.04.2013

Wie schnell kommt der neue Manager? 96-Chef Martin Kind war gestern bereits wieder am Ball, wahrscheinlich wird es schon in dieser Woche Klarheit geben. Nach NP-Infos soll Freiburgs Dirk Dufner kommen - am Montagmittag hat sich Freiburg bereits von ihm getrennt.

22.04.2013

Sergio da Silva Pinto schmetterte seine Sporttasche ins Auto und knallte die Kofferraumklappe zu. Na also, es gibt doch noch leidenschaftliche 96-Spieler - aber leider nur auf dem Parkplatz der AWD-Arena.

22.04.2013
Anzeige