Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Hannover 96 holt Lars Stindl
Sportbuzzer Hannover 96 Hannover 96 holt Lars Stindl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 10.12.2009
Im Mai hat Lars Stindl noch gegen Hannover 96 gespielt, schon bald könnte er aber der Teamkamerad von Hanno Balitsch werden. Quelle: zur Nieden
Anzeige

Von Andreas Willeke

Bei zwölf 96-Profis kann Jörg Schmadtke entscheiden, ob die auslaufenden Verträge verlängert werden sollen oder eben nicht. Eine größerer Umbruch ist möglich – Schmadtke kann sich eine neue Mannschaft zusammenstellen. Für die aktuelle Saison konnte der Sportdirektor nach seiner kurzfristigen Verpflichtung nur Schnellschüsse landen.

Für die nächste Spielzeit kann Schmadtke langfristig planen – der erste Neue scheint schon festzustehen. Lars Stindl (21) wird im Sommer vom Karlsruher SC nach Hannover wechseln.

„Fakt ist, dass wir Interesse haben“, bestätigt Schmadtke den 96-Wunsch, den Spieler zu verpflichten. „Es hat auch schon einen ersten Kontakt gegeben“, berichtet der Ex-Torwart, „der war auch vom KSC genehmigt.“ 96 hält sich an die Regeln, und dazu gehört auch, dass vor Januar 2010 kein Spieler unterschreiben darf.

Stindl kann im 4-4-2 die rechte und linke Außenbahn im Mittelfeld besetzen. „Ein junger Spieler, der viel Fußballpotenzial hat“, lobt Schmadtke. Stindl baute vor einem Jahr sein Abitur, ist U-21-Nationalspieler und Stammkraft beim KSC, erzielte in 15 Zweitligaspielen fünf Tore. Am vergangenen Wochenende traf er zweimal beim 3:1 in Ahlen. Und Stindl ist ablösefrei, damit passt er perfekt ins neue 96-Schema – jung, dynamisch, entwicklungsfähig und nicht so teuer.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Bundesligist Hannover 96 bangt vor dem Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr) bei Borussia Mönchengladbach um den Einsatz von Constant Djakpa.

10.12.2009

Nach fast sieben Monaten ist Jan Schlaudraff (26) zurück in der Bundesliga. Der 96-Stürmer spricht im NP-Interview über Verletzungspech, Erwartungsdruck und seine Pläne für die Weltmeisterschaft 2010.

10.12.2009

Der Deutsche Fußball-Bund, der Ligaverband und Hannover 96 werden die Robert Enke-Stiftung gründen.

09.12.2009
Anzeige