Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Hannover 96: Zieler schimpft aufs Team
Sportbuzzer Hannover 96 Hannover 96: Zieler schimpft aufs Team
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 15.05.2013
GEFANGEN! Ron-Robert Zielergreift sich den Ball, Mario Eggi-mann (rechts) und Artur Sobiechstehen hinter ihm. Quelle: Ulrich zur Nieden
Anzeige
Hannover

Heidewitzka, war der sauer! Die Ader pulsierte an seinem Hals, Ron-Robert Zieler brüllte seinen Frust raus, vor Wut drosch er den Ball gegen das Tribünenmäuerchen hinter seinem Tor. Da war gerade einmal eine halbe Stunde gespielt.

Genau das brachte den 96-Torwart so auf die Palme: „Ich kann mich kaum erinnern, dass ich mal in den ersten paar Minuten so viele Bälle aufs Tor bekommen habe. Es war der reine Wahnsinn“, erklärte Zieler nach dem Schlusspfiff - da hatte er sich schon wieder beruhigt und versicherte, sein Wutausbruch habe keinem einzelnen Mitspieler gegolten, sondern dem Kollektiv.

Das ließ seinen Keeper nämlich ganz schön im Stich, vor allem zu Anfang. Zieler musste ein ums andere Mal sein gesamtes Können aufbieten - nur weil ihm das gelang, lagen die spielfreudigen Leverkusener lediglich mit 2:0 vorn statt mit einem halben Dutzend Treffern.

96-Kapitän Steven Cherundolo würdigte Zielers Taten, verknüpfte sein Lob aber auf charmante Weise mit Kritik an der eigenen Leistung: „Ich freue mich nicht, wenn ein Torhüter sich auszeichnen muss und ein gutes Spiel macht, denn das spricht nicht für unsere Arbeit als Mannschaft“, sagte der Verteidiger.

Zieler, in dieser Saison freilich auch nicht ganz fehlerfrei, wurde in den bisherigen 33 Spielen zu oft von seinen Vorderleuten allein gelassen. 62-mal musste er den Ball aus dem Netz fischen - das ist ligaweit der drittschlechteste Wert.

Zeit für Zieler, sich ein Team zu suchen, in dem seine Paraden auch etwas nützen? Bis 2015 läuft der 96-Vertrag des Nationaltorwarts, für acht Millionen Euro könnte er bereits diesen Sommer wechseln. Zieler, einst unter Sir Alex Ferguson bei Manchester United aktiv, findet die englische Liga bekanntlich besonders attraktiv. Im Fokus steht bei ihm jetzt aber erst einmal das Düsseldorf-Spiel am Sonnabend: „Da wollen wir uns vernünftig von unseren Fans verabschieden.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am letzten Bundesliga-Spieltag gegen Düsseldorf am kommenden Samstag will Hannovers Manager Dufner genau hinschauen. Beim Saisonfinale spielen einige 96-Profis auch um ihre Zukunft in Hannover.

12.05.2013

Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen hat im unbeschwerten Bundesliga-Schaulaufen Hannover 96 mit 3:1 (2:0) besiegt. Für den Fußball-Werksclub war es der zwölfte Heimerfolg, für die Niedersachsen die zwölfte Auswärtsniederlage.

11.05.2013

Das angebliche Interesse von Wolfsburg an 96-Stürmer Diouf konkretisiert sich - bekommt Hannover dafür Patrick Helmes und fünf Millionen Euro?

13.05.2013
Anzeige