Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Gülselam geht: „Ich habe andere Pläne“
Sportbuzzer Hannover 96 Gülselam geht: „Ich habe andere Pläne“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 18.05.2016
Nach dem Spiel in München gab Ceyhun Gülselam seinen Abschied bekannt. Foto: Team zur Nieden
Anzeige
München/Hannover

Nach zwei schwierigen Jahren macht Güselam Schluss mit Hannover. 96-Trainer Daniel Stendel sprach nochmal mit dem 28-Jährigen. „Aber ich habe ihm gesagt, dass ich andere Pläne habe“, verriet Gülselam kurz nach dem Spiel in München (1:3). Sein Vertrag läuft ohnehin aus, er wechselt erneut ablösefrei.

Gülselam, der in der Jugend mit Mats Hummels bei den Bayern groß wurde, hatte es nicht einfach bei 96. Er kam im Sommer 2014 ablösefrei von Galatasary und stand sinnbildlich für unattraktiven Fußball, den 96 unter Trainer Tayfun Korkut spielte. Er wurde zwischenzeitlich von den eigenen Fans bei Ballbesitz ausgepfiffen. Dabei hatte Gülselam pflichtbewusst den Stil umgesetzt, den Korkut von ihm verlangte. „Es war nicht immer einfach“, sagte er. „Aber ich habe immer alles gegeben.“ Tatsächlich hängt er an Hannover, hier brachte seine Liebste Rihab seinen Sohn Emir zur Welt.

Fotos: Team zur Nieden, dpa, Petrow

Korkut, Michael Frontzeck, Thomas Schaaf und jetzt auch Stendel griffen immer wieder auf Gülselam zurück. Er ragte selten heraus, galt aber als zuuverlässig und schussstark, wurde als Verteidiger, auf seiner Sechser-Position und sogar Stürmer eingesetzt. Ein Tor köpfte er in 31 Bundesliga-Spielen für 96. Bezeichnenderweise eines, das nicht einmal bejubelt wurde. Es war das 1:2 in Leverkusen (1:3) am 22. November 2014.

Seine einzige Torvorlage gelang ihm in München, als er Artur Sobiech mit einem Heber vor dem 1:3 freipasste. Gülselam galt nicht nur auf dem Platz als zuverlässig. So höflich und respektvoll wie am Sonnabend in München vor den Journalisten verabschiedete er sich nun auch von seinen Fans auf Facebook. Wo er hingeht? „Mal sehen, wo ich unterkomme“, sagte er noch. „Machts gut!“

Türkische Medien spekulieren mit einem Wechsel zu Bursaspor. Der Tabellenzehnte aus der Türkei soll außerdem Interesse haben, 96 den Stürmer Mevlüt Erdinc abzunehmen.

Dirk Tietenberg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige