Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Daumen hoch für Forssell?
Sportbuzzer Hannover 96 Daumen hoch für Forssell?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 29.09.2010
Kopf hoch: Mikael Forssell könnte im Spiel gegen St. Pauli in der Startelf von Hannover 96 stehen.
Anzeige

Von Thorsten Langenbahn

Hannover. Daumen hoch. So verabschiedet sich 96-Torjäger Mikael Forssell (29) nach einem Gespräch gern, um seine Zustimmung auszudrücken: Okay, gut so, alles klar! Dienstag ging der Daumen wieder nach oben. Da gabs nach dem Training sogar den Doppeldaumen – links wie rechts.

Bei den Schussübungen der Reservisten – die Stammspieler durften nach einer Stunde Training vom Platz – hatte der finnische Nationalspieler am besten getroffen. „Gut gemacht, Miklu. Du darfst reingehen“, lobte 96-Trainer Mirko Slomka. Doch Forssell blieb noch ein bisschen und trickste allein mit dem Ball.

Nach dem Ausfall von Didier Ya Konan (Innenbandzerrung im linken Knie) hofft er auf einen 96-Skandinavien-Sturm: Der Norweger Mohamed Abdellaoue (24) soll nach seiner Schädelprellung am Freitag gegen St. Pauli zurück sein.

Nach seinem Elfmeter-Fehlschuss in Elversberg und zwei Kurzeinsätzen gegen Wolfsburg und Lautern brennt Forssell auf den ersten Einsatz von Beginn an: „Natürlich bin ich bereit, aber der Trainer kann auch ein anderes System mit Moa als einziger Spitze spielen lassen“, sagt er. Mögliche Alternative im Zweistürmer-System: Moritz Stoppelkamp greift an und wird im rechten Mittelfeld von Lars Stindl ersetzt. Dann würde Slomka den Daumen für Forssell senken, der müsste auf die Bank. „Es gibt viele andere Möglichkeiten“, weiß der Finne.

Schon in der Sommerpause war der Daumen runter gegangen: Forssell sollte wie Mike Hanke und Jan Schlaudraff gehen, 96 wurde ihn aber nicht los. Nun drückt Forssell beide Daumen, dass er nach seinem komplizierten Mittelfußbruch wieder trifft. Sein letztes Bundesligator schoss er im Mai 2009 beim 3:2 in Karlsruhe. In der Nationalelf traf er vor drei Wochen mit einem wuchtigen Kopfball beim 1:2 gegen Vize-Weltmeister Holland. „Da habe ich gut gespielt, ich bin fit“, sagt Forssell – Daumen hoch.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Vier Siege aus sechs Spielen, Platz drei in der Tabelle, bester Saisonstart der 96-Vereinsgeschichte – wer wird denn da gleich in die Luft gehen? Beim Überraschungsdritten aus Hannover angeblich niemand. 

28.09.2010

Aufatmen bei Hannover 96: Top-Stürmer Didier Ya Konan hat nicht den befürchteten Innenbandriss, sondern nur eine Innenbandzerrung erlitten.

27.09.2010

Hannover 96 reiht sich in die Serie der Überraschungsteams ein. Nach dem Sturm auf Platz drei reifen bei den Niedersachsen schon wieder Träume vom Europapokal. Doch Spieler und Verantwortliche versuchen, die Euphorie an der Leine zu bremsen.

27.09.2010

Vier Siege aus sechs Spielen, Platz drei in der Tabelle, bester Saisonstart der 96-Vereinsgeschichte – wer wird denn da gleich in die Luft gehen? Beim Überraschungsdritten aus Hannover angeblich niemand. 

28.09.2010

Aufatmen bei Hannover 96: Top-Stürmer Didier Ya Konan hat nicht den befürchteten Innenbandriss, sondern nur eine Innenbandzerrung erlitten.

27.09.2010

Hannover 96 reiht sich in die Serie der Überraschungsteams ein. Nach dem Sturm auf Platz drei reifen bei den Niedersachsen schon wieder Träume vom Europapokal. Doch Spieler und Verantwortliche versuchen, die Euphorie an der Leine zu bremsen.

27.09.2010
Anzeige