Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 DFB ermittelt gegen Slomka
Sportbuzzer Hannover 96 DFB ermittelt gegen Slomka
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 13.09.2010
STEIN DES ANSTOSSES: Wegen des Kniefalls im Leverkusen-Spiel ermittelt der DFB gegen Mirko Slomka.  Quelle: zur Nieden
Anzeige

Hannover. „Der Kontrollausschuss hat Herrn Slomka um eine zeitnahe Stellungnahme gebeten“, bestätigt DFB-Sprecher Michael Morsch. Danach wird über die Strafe entschieden. Möglich wären eine Geldbuße, aber auch eine Sperre. Slomka gilt schließlich als Wiederholungstäter.

Er war gegen Leverkusen auf die Tribüne geschickt worden, weil er mit seinem Kniefall in der Schlussphase das Publikum aufgewiegelt haben soll. Auch beim 4:2 gegen Schalke im April hatte Slomka Rot gesehen. Beide Male war Matthias Anklam der vierte Offizielle. Zufall? Slomka hat seinerseits angekündigt, die Verbannung nicht hinnehmen zu wollen. aw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Irina Zeiger (24) verfolgt regelmäßig die 96-Spiele. NP-Fanreporter Christian Bohnenkamp sprach mit der Studentin aus Ronnenberg nach dem Spiel gegen Leverkusen.

13.09.2010
Hannover 96 Nach dem Spiel gegen Leverkusen - Hannover 96 hadert mit dem Schiedsrichter

Ein spätes Tor von Patrick Helmes hat Hannover 96 den besten Saisonstart der Vereinsgeschichte verdorben. Das Fazit nach sieben Punkten aus drei Spielen ist dennoch positiv. Obwohl sich Trainer Mirko Slomka über seinen Platzverweis ärgert.

12.09.2010

Schade, 96: Hannover verspielt in letzter Sekunde einen verdienten Sieg gegen Bayer Leverkusen. Am Ende stand es 2:2 - die Roten spielten lange Zeit nur zu zehnt.

12.09.2010
Anzeige