Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 "Blick für die Realität verloren"
Sportbuzzer Hannover 96 "Blick für die Realität verloren"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 21.12.2009
ES WIRD KALT IM BUNDESLIGA-KELLER: 96-Sportdirektor Jörg Schmadtke (rechts) und Trainer Andreas Bergmann beim 2:3 gegen Bochum. Quelle: zur Nieden
Anzeige

VON ANDREAS WILLEKE

Herr Schmadtke, wie gehen Sie in die Weihnachtspause?

Nicht so entspannt wie erhofft. Wir haben in einer Woche den guten Eindruck zerstört, den wir zuvor gemacht haben. Da sieht man, wie schnelllebig die Liga ist. Da müssen wir Rückgrat zeigen.

Welche Lehren ziehen Sie aus den letzten Pleiten?

Wir müssen die Zügel anziehen. Wir waren zu nachsichtig nach dem Verlust von Robert Enke. Das hat uns deutlich mehr zugesetzt als gedacht. Da haben wir den Blick für die Realität verloren. Wir waren zu sensibel, zu rücksichtsvoll, haben zu wenig darauf geachtet, dass der Betrieb weitergeht. Etwas mehr Kritik nach dem Bayern-Spiel hätte uns auch gut getan. Nur ein Punkt bei 13 Gegentoren in den letzten fünf Spielen, das ist zu wenig.

Kann es sein, dass der Kumpel-Trainer Andreas Bergmann sich verbraucht hat?

Das ist mir zu leicht zu sagen, dass liegt an der Art und Weise, wie der Trainer arbeitet. Wir haben mit dem Trainer in zehn Spielen 15 Punkte eingefahren. Es ist auch nicht richtig zu sagen, das lag daran, dass wir den Ballast Hecking weggenommen haben. Die Mannschaft ist jetzt gefordert. Wenn es einzelne Fälle geben sollte, die nicht mitziehen, werden die nicht mehr spielen.

Hecking ist an der Mannschaft gescheitert, nun hat sie ihren Wunschtrainer. Muss da nicht mal ein neuer Stil her?

Wir müssen einen anderen Umgang pflegen. Es ist so, dass wir klare Kante zeigen müssen.

Hat die Mannschaft genug Substanz, um die Klasse zu halten?

Sie hat genug Substanz, wenn sie ihr Leistungspotenzial abruft, und wenn keine Blockaden drin sind.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat Uwe Gospodarek als Ersatztorwart verpflichtet. Der 36 Jahre alte Keeper war zuletzt Torwarttrainer bei Wacker Burghausen und erhält nach Vereinsangaben einen Vertrag bis Saisonende.

20.12.2009

Rückkehrer Jan Schlaudraff konnte sich über seinen Doppelpack nicht richtig freuen. Trotz einer 2:0-Führung zur Pause verlor Hannover 96 das Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten VfL Bochum mit 2:3.

20.12.2009

Der VfL Bochum hat eine tolle Aufholjagd mit drei Punkten gekrönt. Der Fußball- Bundesligist gewann am Samstag trotz eines 0:2-Pausenrückstandes bei Hannover 96 mit 3:2.

19.12.2009
Anzeige