Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Bergmann: "Wir haben ja nicht rumgeholzt oder so"
Sportbuzzer Hannover 96 Bergmann: "Wir haben ja nicht rumgeholzt oder so"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 30.11.2009
Dunkel wars, aber er sieht Licht: 96-Trainer Andreas Bergmann beim 0:3 gegen Bayern.
Anzeige

VON DIRK TIETENBERG

Herr Bergmann, was sagen Sie zu dem klaren 0:3?

Die Bayern haben verdient gewonnen. Wir geraten in der ersten schwierigen Situation in Rückstand. Wir hatten dann auch zwei gute Möglichkeiten durch Bruggink und den Kopfball von Hanke. Das hätte uns vielleicht noch mal einen Schub gegeben.

Wie haben Sie die Mannschaft auf das erste Heimspiel nach Robert Enkes Tod vorbereitet?

Mit ganz normalen Abläufen. Gelungen ist uns das nicht, wir haben 0:3 verloren. Es ist immer noch ein Verlustgefühl da, aber die Mannschaft ist auf einem guten Weg.

Bruggink hat vorne angefangen, warum?

In der ersten Halbzeit war das okay. Dadurch haben wir die Chancen bekommen. Stajner hat von rechts schön die Bälle reingespielt. Rosenthal sollte als Zehner auch mit seiner Dynamik was machen.

Wenn es geklappt hätte, hätte dann nicht auch ein Tor fallen müssen?

Mehr als sich die Chancen erarbeiten, kann man nicht machen. Die Umsetzung war gut, aber die Effektivität nicht. Wir haben doch mitgespielt gegen Bayern München. Wir haben ja nicht rumgeholzt oder so.

Suchen Sie nach einem Stürmer, der dauerhaft neben Ya Konan spielt?

Es ist erst mal gut, dass man mit Mike Hanke im Sturm eine andere Möglichkeit hat. Zwei Wochen später hätte Mike vor dem Tor eine andere Sicherheit gehabt. Er ist ja nicht mal zwei Wochen dabei. Ya Konan und Jiri Stajner müssen jetzt schon seit Wochen ran, andere können immer schön wechseln. Aber wir hoffen, dass Jan Schlaudraff wieder dazustößt, dass wir auch wieder an Substanz gewinnen.

Wie viel fehlt Ihnen denn noch zu Mannschaften wie Schalke oder Bayern? Sie sagten, 96 sei nah dran.

Auf dieser Ebene braucht man mehr Effektivität. Dann sind Spieler spielentscheidend wie Schweinsteiger oder Olic. Von der Gegenwehr war das Spiel aber doch sehr offen. Wenn du gegen so einen Gegner sechs Chancen hast, dann musst du zuschlagen. Sonst hast du auf diesem Level keine Chance.

Gegen Leverkusen wird es vielleicht noch schwieriger?

Ja, und dann probieren wir es wieder.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hannover 96 zeigt gegen Bayern München eine ordentliche Leistung, allerdings auch längst überwunden geglaubte Fehler in der Abwehr - am Ende gewinnen die Münchener mit 3:0.

29.11.2009

Erstmals seit dem Tod von Nationaltorwart Robert Enke läuft Hannover 96 wieder in der heimischen Arena auf. „Wir haben uns intensiv vorbereitet, das Team macht einen gefestigten Eindruck“, erklärte 96-Trainer Andreas Bergmann vor dem Spiel am Sonntag (17.30 Uhr) gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München.

28.11.2009

Bayern München muss im Spiel am Sonntag gegen Hannover 96 auf wichtige Spieler verzichten: Neben den Langzeitverletzten bangt der Rekordmeister auch um Klose und Olic.

27.11.2009
Anzeige