Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 96 verjüngt den Kader
Sportbuzzer Hannover 96 96 verjüngt den Kader
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 01.07.2010
VOLLES BRETT: Kitesurftalent Vito Brabetz (links) aus Wunstorf überraschte 96-Trainer Mirko Slomka gestern mit einem Kiteboard. Quelle: zur Nieden
Anzeige

HANNOVER. „67 – Mirko Slomka“ – Geburtsjahr und Name des 96-Trainers zieren das Kiteboard in den Vereinsfarben Schwarz-Weiß-Grün. Den schnittigen Untersatz schenkte ihm gestern Vito Brabetz (18), einer der talentiertesten deutschen Nachwuchs-Kite-Surfer aus Wunstorf – nachträglich sozusagen. „Als Dank für den Klassenerhalt“, so der gebürtige Hannoveraner und 96-Fan. „Ist ja Weltklasse“, meinte Hobby-Kiter Slomka begeistert.

Vor drei Jahren auf Sardinien hatte der Sportlehrer das Kite-Surfen erstmals ausprobiert, später gings auch mal aufs Steinhuder Meer. „Ein schneller, gefährlicher, dynamischer Sport“, weiß Slomka. Die Attribute passen auch zum Trainerjob in der Bundesliga. Um hinter dem lenkbaren Drachen (englisch „Kite“) zu surfen, bleibt ihm nach dem Trainingsstart aber kaum Zeit. Dafür reitet der 42-Jährige jetzt bei 96 die Jugendwelle.

„Die Spieler, die neu dazugekommen sind, haben eher ein geringes Alter und wollen noch etwas erreichen in ihrer Karriere. Das muss ein Weg sein, der 96 auszeichnet“, sagt Slomka mit Blick auf Lars Stindl (21), Ron-Robert Zieler (21) oder Moritz Stoppelkamp (23). „Wir wollen Spieler ausbilden und mit ihnen entweder in andere Tabellenregionen kommen oder sie irgendwann für guten Gewinn verkaufen“, beschreibt er die 96-Philosophie.

23,33 Jahre jung waren die Spieler beim Trainingsauftakt im Schnitt, darunter aus der eigenen Jugend Mittelfeldspieler Willi Evseev (18) sowie die Verteidiger Christopher Avevor (18) und Felix Burmeister (20). „Jetzt haben sie die Chance, sich zu zeigen, weil im Kader noch nicht alle dabei sind und vielleicht noch ein oder zwei Neuzugänge fehlen“, sagt Slomka.

Die WM-Fahrer Steven Cherundolo (31) und Mario Eggimann (29) werden am 18. Juli dazustoßen. Ist der bisherige 25er-Kader komplett, steigt das Durchschnittsalter auf 24,88 Jahre. Auch das ist immer noch jung – in den beiden Vorjahren lag der 96-Schnitt bei 26 Jahren.

Als Vorbild nennt Slomka die deutsche Nationalelf: „Eine ganz junge Mannschaft mit ganz wenigen erfahrenen Spielern, und trotzdem spielt sie bei der WM den attraktivsten und einen sehr erfolgreichen Fußball. Wenn wir das auch hinkriegen – wunderbar!“ Dabei ist er dem Kader von Jogi Löw – im Schnitt 24,96 Jahre – sogar voraus. Klingt gefährlich, schnell und dynamisch – wie beim Kite-Surfen eben. thl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hannover 96 hat ein Jahr nach dem Tod von Torhüter Robert Enke das Trikot mit der Rückennummer “1“ an seinen Nachfolger Florian Fromlowitz vergeben.

30.06.2010

Der Wechsel von Fußballprofi Mohamadou Idrissou innerhalb der Bundesliga ist perfekt: Bei Borussia Mönchengladbach erhält der 30 Jahre alte Nationalspieler aus Kamerun nach Angaben vom Mittwoch einen Zweijahresvertrag. Er kommt ablösefrei vom SC Freiburg.

30.06.2010

Die Nummern bei 96 sind seit gestern vergeben. Eine ist noch nicht gedruckt: die „10“. Jan Moravek war dafür vorgesehen. Als Leihspieler von Schalke hätte er bei 96 zur großen Nummer werden können. Gestern Morgen wartete 96-Sportdirektor Jörg Schmadtke mit dem fertigen Vertrag, aber der Tscheche erschien nicht. Inzwischen hatte der 20-Jährige bei Aufsteiger Kaiserslautern zugesagt. 

30.06.2010
Anzeige