Navigation:
Prozess

96-Schläger stehen vor Gericht

So etwas nennt man wohl ein Nachspiel: Das Jugendschöffengericht verhandelt am 11. und 18. November gegen fünf 96-Stadionbesucher. Die Anklage lautet auf gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Polizisten und versuchte Gefangenenbefreiung.

Hannover. Die Randale ereignete sich beim Saisonfinale am 10. Mai 2014 beim Spiel 96 gegen Freiburg. Im Bereich des Sektors Nord der HDI-Arena lieferten sich die Angeklagten eine regelrechte Schlacht mit Polizeibeamten. Dabei soll ein „96-Fan“ das verchromte Standbein eines Tisches in Richtung der Beamten geworfen haben. Wie die NP berichtete, waren bei dem Spiel 96-Ultras mit anderen 96-Fans aneinandergeraten. Die Polizei geriet zwischen die Fronten.

Da zwei Angeklagte zur Tatzeit jünger als 21 Jahre alt waren, unterliegen sie dem Jugendgerichtsgesetz, daher findet der Prozess vor dem Jugendschöffengericht statt.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.

NP-Sportstiftung

Wir helfen dem Sport, helfen Sie mit! Seit ihrer Gründung bei der NP-Sportgala im Januar 2007 unterstützt und fördert die Sportstiftung der Neuen Presse den Amateur- und Breitensport in der Region Hannover.