Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 96-Boss Kind will bei Abstieg bleiben
Sportbuzzer Hannover 96 96-Boss Kind will bei Abstieg bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 18.02.2010
Will bei Abstieg 96-Boss bleiben: Martin Kind. Quelle: dpa
Anzeige

HANNOVER. „Es wäre ein falsches Signal, dann aufzuhören“, sagte Kind dem Fachmagazin „kicker“. Der Tabellen-16. ist nach elf sieglosen Partien in akuter Abstiegsgefahr. Der Unternehmer gestand eigene Fehler ein. „Die letzten drei Jahre müssen analysiert werden“, sagte Kind, der „die Dinge zu verantworten hat, die nicht erfolgreich waren“.    

Den Vorwurf, dass er sich mit falschen Beratern umgebe, wies Kind zurück. „Es gibt Verantwortliche für verschiedene Bereiche, denen ich mein Vertrauen geben muss.“ Den geplanten und geplatzten Transfer des Cottbuser Torhüters Gerhard Tremmel an die Leine bewertete Hannovers Präsident im Rückblick als Eigentor: „Leider ist die Sache publik geworden.“ dpa 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mirko Slomka zog gestern einen dicken Schlussstrich unter die Torwart-Diskussion. Niemals zuvor redete der 96-Trainer Florian Fromlowitz so stark. „Ich werde Florian den Rücken stärken. Florian ist hier ganz klar die Nummer eins.“

17.02.2010

Hanno Balitsch steht vor einer Rückkehr ins 96-Team. Er soll beim Spiel in Dortmund für die nötige Stabilität im Mittelfeld sorgen. 

17.02.2010

Florian Fromlowitz steht weiter im Tor von Hannover 96. Das hat Trainer Mirko Slomka bekräftigt. Unterdessen ist Hanno Balitsch ins Training zurückgekehrt.

16.02.2010
Anzeige