Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 3000 Euro Strafe für Slomkas Kniefall
Sportbuzzer Hannover 96 3000 Euro Strafe für Slomkas Kniefall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 05.10.2010
Muss zahlen: Mirko Slomka Quelle: Heck

Slomka stimmte dieser Strafe nun zu. Sein Club bestätigte am Dienstag entsprechende Medienberichte. Der 43 Jahre alte Fußball-Lehrer war am 11. September von Schiedsrichter Guido Winkmann auf die Tribüne geschickt worden. Slomka war zuvor nach einem Foul an 96-Stürmer Didier Ya Konan, das Winkmann nicht ahndete theatralisch auf die Knie gefallen. Winkmann hatte dies als Unsportlichkeit gewertet.

Ursprünglich hatte Slomka dies vor dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) nicht akzeptieren wollen. Inzwischen sei man aber bei 96 überein gekommen, sich nicht auf einen größeren Streit mit dem DFB und den Schiedsrichtern einzulassen, hieß es. Laut Slomka werde sich der Club an der Strafe beteiligen. Der Coach war bereits im April gegen Schalke 04 auf die Tribüne geschickt worden.

Abwehrspieler Karim Haggui wurde dagegen für seine Rote Karte aus dem Spiel gegen den FC St. Pauli (0:1) am vergangenen Freitag für zwei Spiele gesperrt. Der Tunesier wird 96 damit in den Spielen bei Bayern München und gegen den 1.FC Köln fehlen. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Robert Enke wollte seine Depressionen nach dem Ende seiner Karriere mit einem Buch öffentlich machen. Das erzählte sein Freund und Berater Jörg Neblung auf der Frankfurter Buchmesse.

05.10.2010

Emanuel Pogatetz erlitt beim 0:1 gegen St. Pauli einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel. Die 96-Ärzte verordnen drei Wochen Pause.

02.10.2010

Schon nach sechs Minuten köpfte Marius Ebbers das 1:0 für St. Pauli (Foto), dabei blieb es bis zum Schluss – die 96-Festspiele sind vorerst gestoppt. Statt mit einem Sieg auf Platz zwei zu klettern, gabs die erste Heimpleite vor 49 000 Fans in der ausverkauften AWD-Arena. Obendrein sah Karim Haggui Rot nach einer Notbremse (79.).

01.10.2010

Robert Enke wollte seine Depressionen nach dem Ende seiner Karriere mit einem Buch öffentlich machen. Das erzählte sein Freund und Berater Jörg Neblung auf der Frankfurter Buchmesse.

05.10.2010

Emanuel Pogatetz erlitt beim 0:1 gegen St. Pauli einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel. Die 96-Ärzte verordnen drei Wochen Pause.

02.10.2010

Hannover 96 scheiterte beim Anlauf auf Platz zwei kläglich. Im Nord- Duell zeigte Aufsteiger FC. St. Pauli der Überraschungsmannschaft die Grenzen auf. Der Neuling bestätigte mit dem 1:0-Sieg seinen Ruf als Auswärtsschreck und holte den dritten „Dreier“ auf fremden Platz.

02.10.2010