Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fussball VfB Stuttgart verlängert mit Kapitän Gentner bis 2019
Sportbuzzer Fussball VfB Stuttgart verlängert mit Kapitän Gentner bis 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 09.05.2016
Christian Gentner hat seinen Vertrag beim VfB Stuttgart bis 2019 verlängert. Quelle: Fredrik von Erichsen
Anzeige
Stuttgart

Zuvor hatte "Die Welt" über die Einigung zwischen dem 30 Jahre alten Mittelfeldspieler und dem Tabellensiebzehnten der Fußball-Bundesliga berichtet. Gentner spielt mit einer Unterbrechung von zwei Jahren seit 2000 für den VfB Stuttgart.

Gentners derzeit verletzter Mittelfeldkollege Serey Dié kündigte in der "Welt" zudem an, im Falle eines Abstiegs ebenfalls in Stuttgart bleiben zu wollen. Er habe gute Gespräche mit Sportvorstand Robin Dutt gehabt. "Ich würde bleiben und alles dafür geben, dass wir sofort wieder aufsteigen", wird der Ivorer zitiert. Schon vergangene Woche hatte Weltmeister Kevin Großkreutz angekündigt, einen Abstieg wieder gut machen zu wollen.

Der Verein muss am Samstag (15.30 Uhr) beim VfL Wolfsburg gewinnen und zugleich auf Schützenhilfe der Konkurrenz hoffen, um den zweiten Abstieg der Vereinsgeschichte doch noch zu verhindern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Augsburger Bundesligaprofi Alfred Finnbogason und Jon Dadi Bödvarsson vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern stehen im 23-köpfigen Aufgebot der isländischen Fußball-Nationalmannschaft für die EM in Frankreich.

09.05.2016

Lars Lagerbäck wird nach der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich als Nationaltrainer Islands zurücktreten. Das gab der Coach auf einer Pressekonferenz bekannt.

09.05.2016

Werder Bremen verzichtet in der Woche der Wahrheit auf ein Trainingslager. Der Fußball-Bundesligist, der am Samstag im Abstiegsendspiel auf Eintracht Frankfurt trifft, will sich möglichst ruhig und in einem normalen Ablauf auf das letzte Saisonspiel vorbereiten.

09.05.2016
Anzeige