Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fussball Grundstein für Deutsches Fußballmuseum gelegt
Sportbuzzer Fussball Grundstein für Deutsches Fußballmuseum gelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 29.04.2013
Das Logo für das Deutsche Fußballmusem wird vorgestellt. Foto: Friso Gentsch
Anzeige
Dortmund

Gleichzeitig gab die Museums-Stiftung den endgültigen Namen bekannt. Aus dem Arbeitstitel DFB-Fußballmuseum ist das Deutsche Fußballmuseum geworden. Von Ende 2014 an können Besucher den Plänen nach auf 7000 Quadratmetern unter schwarz-rot-goldenem Logo Fußballgeschichte erleben. Gezeigt werden Ausstellungsstücke wie der Endspielball vom "Wunder von Bern", Filme und Inszenierungen.

Niersbach ist vor allem vom Logo überzeugt, ein Fußball in Schwarz-Rot-Gold. Die WM 2006 in Deutschland sei dazu ein Schlüsselerlebnis gewesen. Bis dahin waren die Deutschen sparsam mit den Nationalfarben umgegangen. "Wir haben es fast ein bisschen versteckt", meinte Niersbach. Jetzt werden die Nationalfarben schon äußerlich das Museum prägen.

Ein markantes Ausstellungsstück könnte der deutsche Fußball schon in den nächsten Tagen anpeilen, wenn sowohl Bayern München als auch Borussia Dortmund ins Endspiel der Champions League einziehen sollten. Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff glaubt, dass es beide Mannschaften schaffen werden.

Der DFB investiert in das 90 Meter lange Museum inklusive Sponsorengelder 17,5 Millionen Euro, das Land Nordrhein-Westfalen beteiligt sich mit einer Fördersumme von 18,5 Millionen Euro. Die Stadt Dortmund stellt das Grundstück.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Intern haben wir eine klare Tendenz. Es ist aber noch keine Entscheidung gefallen. Und an Spekulationen beteiligen wir uns weiterhin nicht, wir kommentieren sie auch nicht", betonte Sportvorstand Horst Heldt nach dem "wichtigen Schritt" Richtung Champions League.

29.04.2013

Bremen (dpa) - Werder Bremen verzichtet im Kampf gegen den Abstieg auf die Problem-Profis Marko Arnautovic und Eljero Elia und setzt vor dem Nervenspiel gegen 1899 Hoffenheim auf mannschaftliche Geschlossenheit.

29.04.2013

Falko Götz ist zurück im deutschen Profi-Fußball.

Der ehemalige DDR-Nationalspieler übernahm am Montag als Nachfolger von Karsten Baumann das Trainer-Amt beim FC Erzgebirge Aue und soll die bedrohliche Talfahrt des Zweitligisten stoppen.

29.04.2013
Anzeige