Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fussball Fürth hofft auf versöhnlichen Saisonausklang
Sportbuzzer Fussball Fürth hofft auf versöhnlichen Saisonausklang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 20.04.2013
Trainer Frank Kramer will sich mit Fürth gegen Nachbarn Nürnberg behaupten. Quelle: David Ebener
Anzeige
Nürnberg

g. Trainer Frank Kramer hat sogar mehr im Sinn - den dritten Saisonsieg des Kleeblattclubs. "Wir haben ein Ziel vor Augen - den Derbysieg. Dafür müssen wir mit allem, was im Tank ist, fighten", befand er.

"Es ist eine Charakterfrage. Alleine der Gedanke ans Derby sollte ausreichen, um eine gute Leistung zu bringen", sagte Kramer. Tatsächlich bleibt dem programmierten Absteiger fast nur dieses eine Derby, um die Schmach der Leidenssaison halbwegs wiedergutzumachen. "Wir sind unseren Fans etwas schuldig", gestand Fürths angeschlagener Kapitän Mergim Mavraj, der rechtzeitig wieder fit werden dürfte. Heinrich Schmidtgal (muskuläre Probleme) fällt dagegen aus.

Die Nürnberger gelten als klare Favoriten - und wissen ebenfalls um die Bedeutung. "Es ist ein wichtiges Spiel, das die Region bewegt. Es ist immer eine besondere Stimmung - wie bei einem Volksfest", meinte Coach Michael Wiesinger. Im Fernkampf mit mehreren Teams um die internationalen Plätze muss er auf Javier Pinola (gesperrt) und den weiter verletzten Kreativmann Timo Gebhart verzichten.

Voraussichtliche Aufstellungen:

1. FC Nürnberg: Schäfer - Balitsch, Nilsson, Klose, Plattenhardt - Simons - Chandler, Kiyotake, Feulner, Esswein - Pekhart

SpVgg Greuther Fürth: Hesl - Zimmermann, Mavraj, Sobiech, Baba - Klaus, Fürstner, Petsos, Prib - Sararer - Djurdjic

Schiedsrichter: Gräfe (Berlin)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

FIFA-Präsident Joseph Blatter hat angedeutet, dass er den Fußball-Weltverband nach 2015 möglicherweise noch eine weitere Amtszeit lang führen möchte. Der 77 Jahre alte Schweizer erklärte auf dem Kongress des Nord- und Mittelamerika-Verbandes CONCACAF, dass weitere Reformen in der von Korruptionsvorwürfen erschütterten FIFA nötig seien.

20.04.2013

Mit Minimal-Fußball hat Borussia Mönchengladbach wieder Kurs auf die Europa League genommen und die Abstiegssorgen des FC Augsburg vergrößert. Beim glanzlosen Arbeitssieg gegen die Schwaben feierten die Rheinländer das dritte 1:0 (1:0) vor heimischem Publikum nacheinander.

19.04.2013

Thomas Schaaf kann nach acht Spielen ohne Sieg keine Rücksicht mehr auf seinen alten Kumpel Klaus Allofs nehmen. Für den Werder-Trainer zählen am Samstag im Nord-Duell der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg nur die dringend benötigten drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

19.04.2013
Anzeige