Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fussball Freiburg-Trainer: "Vergangenheitsbewältigung" gegen VfB
Sportbuzzer Fussball Freiburg-Trainer: "Vergangenheitsbewältigung" gegen VfB
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 20.04.2013
Trainer Christian Streich kann sich mit den Freiburgern beim VfB für das Pokal-Aus revanchieren. Quelle: Marijan Murat
Anzeige
Stuttgart

g. Der VfB hatte den Freiburgern am Mittwoch mit einem 2:1 im Pokal-Halbfinale den ersten Einzug ins Endspiel nach Berlin verbaut und zugleich selbst die erneute Qualifikation für die Europa League perfekt gemacht.

Beim SC, der mit 45 Zählern aussichtsreich im Rennen um einen Europapokal-Startplatz liegt, kehrt Mittelfeldspieler Johannes Flum nach einem Muskelfaserriss wohl in den Kader zurück. Punktuelle Veränderungen in der Startelf der Freiburger sind nicht ausgeschlossen.

Stuttgart geht mit breiter Brust in das Landesderby. Vor dem Pokal-Erfolg hatte der VfB bereits Borussia Mönchengladbach geschlagen. "Ich hoffe, dass diese entspannte Art, die man jetzt spürt, so umgesetzt wird, dass wir die Spiele positiv bestreiten können", sagte VfB-Coach Bruno Labbadia. Er muss wegen Achillessehnenproblemen weiter auf Kapitän Serdar Tasci verzichten.

Voraussichtliche Aufstellungen:

VfB Stuttgart: Ulreich - Sakai, Rüdiger, Niedermeier, Molinaro - Gentner, Boka - Harnik, Maxim, Traoré - Ibisevic

SC Freiburg: Baumann - Mujdza, Krmas, Diagne, Sorg - Ginter, Schuster - Schmid, Caligiuri - Rosenthal, Kruse

Schiedsrichter: Kinhöfer (Herne)

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der abgeschlagene Bundesliga-Tabellenletzte Greuther Fürth hofft trotz seiner desolaten sportlichen Bilanz auf einen halbwegs versöhnlichen Saisonausklang. Voraussetzung dafür ist allerdings mindestens ein Punkt im 256. Fußball-Frankenderby am Sonntag beim Nachbarn 1. FC Nürnberg.

20.04.2013

FIFA-Präsident Joseph Blatter hat angedeutet, dass er den Fußball-Weltverband nach 2015 möglicherweise noch eine weitere Amtszeit lang führen möchte. Der 77 Jahre alte Schweizer erklärte auf dem Kongress des Nord- und Mittelamerika-Verbandes CONCACAF, dass weitere Reformen in der von Korruptionsvorwürfen erschütterten FIFA nötig seien.

20.04.2013

Mit Minimal-Fußball hat Borussia Mönchengladbach wieder Kurs auf die Europa League genommen und die Abstiegssorgen des FC Augsburg vergrößert. Beim glanzlosen Arbeitssieg gegen die Schwaben feierten die Rheinländer das dritte 1:0 (1:0) vor heimischem Publikum nacheinander.

19.04.2013
Anzeige