Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fussball "Auf geht's!": Tschechien jubelt über EM-Teilnahme
Sportbuzzer Fussball "Auf geht's!": Tschechien jubelt über EM-Teilnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 07.09.2015
Anzeige
Prag

"Auf nach Frankreich!" In ganz Tschechien herrscht riesige Freude über die vorzeitige Qualifikation der Fußballer für die Europameisterschaft 2016.

Denn angesichts der vielen verletzungsbedingten Ausfälle hatte keiner so recht mit dem 2:1 (2:0)-Sieg in Lettland gerechnet. Eine Zeitung titelte in Prag sogar schon auf Französisch: "Allez!" - "Auf geht's!"

Nationaltrainer Pavel Vrba war positiv überrascht davon, dass "unbekannte Burschen das gleich geschafft haben wie famose Spieler vor ihnen, wie ein Nedved, Baros, Jankulovski", sagte der frühere Pilsen-Trainer anerkennend. Auch Torwart-Legende Petr Cech vom FC Arsenal fand lobende Worte: "Das Team hat gezeigt, dass es eine innere Kraft hat."

Kritisch wurde es für die böhmischen Löwen nur nach dem Ausfall von Mittelfeldspieler Daniel Kolar, der sich im Zweikampf den Wangenknochen brach. Er sei "das Verbindungsstück" zwischen Mittelfeld und Angriff gewesen, erklärte Vrba. "Von da an war es eher ein Kampf als Fußball", meinte der 51-Jährige.

Den Siegtreffer erzielte Hertha-BSC-Neuzugang Vladimir Darida. "Ich glaube, das war das wichtigste Tor in meiner Karriere", sagte er über seinen goldenen Treffer in der 25. Minute. Mit seinem ersten Länderspiel-Tor öffnete der 25 Jahre alte gebürtige Pilsener den Tschechen die Tür zur EURO 2016.

Ohne diesen Sieg hätten die Tschechen noch gegen die Niederlande und die Türkei um die EM-Teilnahme kämpfen müssen. "Das wäre sehr kompliziert geworden", meinte Vrba. Der Trainer dankte den Fans im Skonto-Stadion in Riga, indem er seine Hand aufs Herz legte. Doch auf zwei seiner legendären Sieges-Purzelbäume, die er im Falle eines Erfolgs versprochen hatte, müssen sie noch warten: "Die gibt es erst zu Hause."

Tschechien hat seit der Spaltung von der Slowakei 1993 noch nie bei einer Europameisterschaft gefehlt. Den größten Erfolg feierte die Mannschaft gleich zu Beginn, als die Tschechen 1996 in England Zweite wurden. Deutschland gewann damals in der Verlängerung durch ein Golden Goal von Oliver Bierhoff. Vor drei Jahren schieden die Tschechen im Viertelfinale gegen Portugal aus.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch ist Kapitän Schweinsteiger der Chef im Mittelfeld. Aber auch Gündogan bringt sich im Weltmeister-Ensemble wieder in Position. Alter, Tempo, Perspektive sprechen für den BVB-Profi. Bundestrainer Löw schmiedet begeistert Pläne.

07.09.2015

Die Niederlande drohen die Fußball-Europameisterschaft 2016 zu verpassen. Das Team des neuen Bondscoaches Danny Blind verlor ohne den verletzten Bayern-Profi Arjen Robben in Konya 0:3 (0:2) gegen die Türkei und musste den Gegner auf den dritten Rang der Gruppe A vorbeiziehen lassen.

07.09.2015

Sein 50. Länderspiel-Tor hat Wayne Rooney für das Dienstag-Spiel gegen die Schweiz aufgehoben. Bis dahin muss sich der englische Rekordschütze den Titel mit Sir Bobby Charlton teilen.

07.09.2015
Anzeige