Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Fussball Atléticos Simeone zum CL-Finale: Kollektiv ist der Trumpf
Sportbuzzer Fussball Atléticos Simeone zum CL-Finale: Kollektiv ist der Trumpf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 21.05.2016
Für Diego Simeone steht das Kollektiv im Mittelpunkt. Quelle: Juan Carlos Hidalgo
Anzeige
Madrid

"Die Chancen stehen 50:50." Mit Blick auf Kaliber bei Real wie Cristiano Ronaldo und den deutschen Weltmeister Toni Kroos ergänzte der Argentinier: "Das Individuelle steht für mich nicht im Mittelpunkt." Auch wenn Real "fantastische Spieler" habe.

Er erwartet, dass Real vorsichtig auf Konter spielen werde. Im Halbfinale gegen Manchester City habe das Team von Zinedine Zidane taktisch klug agiert. Keinen Zweifel hat der 46-jährige Coach des Bayern-Bezwingers am unbedingten Willen seiner Truppe: "Jedermann würde bezahlen, um nur eine Minute im CL-Finale spielen zu können."

Auch Mittelfeldmann Koke erwartet einen defensiv spielenden Stadtrivalen. "Wenn man uns die Initiative überlässt, werden wir sie ergreifen", sagte der 24-jährige Nationalspieler. Der Franzose Antoine Griezmann, der im Halbfinale gegen die Bayern (1:0, 1:2) beim Rückspiel in München jeweils das entscheidende Tor schoss, träumt bereits vom Finale: "Wenn ich zu Bett gehe, sehe ich Szenen vom Endspiel."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Miroslav Klose hat Aussagen von Lazio Roms Sportdirektor Igli Tare über ein vermeintliches Vertragsangebot des italienischen Clubs zurückgewiesen.

Tare hatte zuletzt erklärt, dass der Verein aus der Serie A dem deutschen Fußball-Weltmeister eine Offerte gemacht habe, dieser sich aber trotzdem zum Abgang nach dieser Saison entschlossen habe.

21.05.2016

Uli Hoeneß hat Weltmeister Mats Hummels davon abgeraten, im Pokalfinale mit Borussia Dortmund gegen seinen neuen Club FC Bayern als Schütze im Elfmeterschießen anzutreten.

21.05.2016

Mit einem 2:0-Sieg hat sich Würzburg vor eigenem Publikum für den Aufstieg in die Zweite Liga in eine sehr gute Position gebracht. Verteidiger Weil und Joker Nagy treffen.

20.05.2016
Anzeige