Navigation:
Valon Behrami wird zur medizinischen Untersuchung in Hamburg erwartet.

Valon Behrami wird zur medizinischen Untersuchung in Hamburg erwartet. © Bernd Thissen

Fußball

Wechsel von Behrami zum HSV fast perfekt

Dietmar Beiersdorfer steht vor seinem ersten Personal-Coup. Der neue Vorstandsvorsitzende des Hamburger SV lotste den Schweizer Fußball-Nationalspieler Valon Behrami an die Elbe.

Hamburg. Der 29 Jahre alte Mittelfeldakteur absolvierte die obligatorische medizinische Untersuchung und sollte anschließend einen längerfristigen Vertrag unterzeichnen, bestätigte der norddeutsche Bundesligist auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa. Die Ablöse für den WM-Teilnehmer des SSC Neapel beträgt rund fünf Millionen Euro.

"Valon ist ein sehr guter Spieler und verfügt über eine Menge Erfahrung", lobte sein Nationalteam- und künftiger Vereinskollege Johan Djourou. Der spielstarke Neuzugang soll dem in der vergangenen Saison nur knapp dem Abstieg entgangenen HSV im defensiven Mittelfeld zu mehr Stabilität verhelfen. Als weitere Verstärkungen sind nun noch Linksverteidiger Matthias Ostrzolek vom FC Augsburg und Offensivkraft Nicolai Müller vorgesehen. Der zweimalige A-Nationalspieler steht derzeit noch beim Liga-Rivalen FSV Mainz 05 unter Vertrag.

Bisher hat der norddeutsche Traditionsclub nur Mittelfeldmann Zoltan Stieber (1,2 Millionen Euro) von der SpVgg Greuther Fürth geholt. Darüber hinaus wurde der von Hertha BSC ausgeliehene Torjäger Pierre-Michel Lasogga für 8,5 Millionen Euro gekauft. Beide Deals hat noch Oliver Kreuzer abgewickelt, den Beiersdorfer kurz darauf in einer seiner ersten Amtshandlungen als Sportchef freistellte.

Lösen muss der neue starke Mann nun auch noch das "Problem" Rafael van der Vaart. Der einstige Leistungsträger agierte in der Rückrunde 2013/14 schwach und ist zudem mit 3,5 Millionen Euro Jahresgage einer der Top-Verdiener im Kader. Und da sein Vertrag bis 2015 läuft, können die klammen Hanseaten nur noch in diesem Jahr eine Ablöse für ihren Kapitän erzielen. Seit Wochen halten sich Wechsel-Gerüchte, die "VdV" nun selbst noch genährt hat. Er müsse "abwarten, was der Verein will", sagte der Niederländer der "Bild"-Zeitung (Donnerstag).

"Ich habe immer gesagt, dass ich bleiben will. Ich gehe auch davon aus, dass ich hier bleibe. Aber ich habe nur noch ein Jahr Vertrag und es könnte sein, dass der HSV mich verkaufen will", sagte der Mittelfeldakteur, der derzeit mit den Teamkollegen im Trainingslager in Österreich ist. Er will in Kürze das Gespräch mit Beiersdorfer suchen, dessen avisierter Besuch in Stegersbach bisher wegen der Transfer-Gespräche ausbleiben musste. Auch mit den Kandidaten Müller und Ostrzolek soll Beiersdorfer bereits handelseinig sein. Wie bei Behrami, für den Neapel ursprünglich sieben Millionen Euro gefordert hatte, muss er nun auch mit Mainz und Augsburg um die Ablöse pokern.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.