Navigation:
Sebastian Vettel muss auf eine bessere Performance im Qualifying hoffen.

Sebastian Vettel muss auf eine bessere Performance im Qualifying hoffen. © Srdjan Suki

Motorsport

Vettel trotz Bremsproblemen noch Trainingsdritter

Sebastian Vettel hat beim Abschlusstraining vor der Qualifikation zum Großen Preis von Abu Dhabi trotz Problemen an seinem Red-Bull-Rennwagen die drittbeste Rundenzeit erzielt.

Abu Dhabi. Der Formel-1-Doppelweltmeister verharrte auf dem Yas Marina Circuit fast die gesamten 60 Minuten in der Box. Rund vier Minuten vor Schluss startetet er zu letztlich zwei vollen Runden auf dem 5,554 Kilometer langen Kurs. Mit seinem letzten Versuch schob sich der 25 Jahre alte Heppenheimer hinter dem erneut starken McLaren-Duo Lewis Hamilton und Jenson Button auf den dritten Rang.

Nur auf Platz acht kam Vettels WM-Verfolger Fernando Alonso im Ferrari. Der Spanier hat vor dem drittletzten Saisonrennen 13 Punkte Rückstand. Würde Vettel wie schon 2009 und 2010 in Abu Dhabi sowie zwei Wochen später in Austin gewinnen, stünde er zum dritten Mal nacheinander als Weltmeister fest.

Vierter wurde zwei Stunden vor der K.o.-Ausscheidung um die besten Startplätze Vettels Red-Bull-Kollege Mark Webber. Gleich dahinter reihte sich Nico Hülkenberg im Force India ein. Rekordweltmeister Michael Schumacher wurde 14., Mercedes-Teamrivale Nico Rosberg 13. Timo Glock kam im Marussia auf Platz 20.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.