Navigation:
Muss beim Finale zuschauen: Bayern-Spieler Franck Ribéry.

Muss beim Finale zuschauen: Bayern-Spieler Franck Ribéry.© dpa

Nach Roter Karte

UEFA sperrt Ribéry für das Finale der Champions League

Harte Strafe für Rotsünder Franck Ribéry: Der Star von Bayern München muss beim Finale der Champions League zuschauen. Die Europäische Fußball-Union sperrte ihn für drei Spiele in der Königsklasse.

Franck Ribéry ist von der UEFA für drei Spiele in der Champions League gesperrt worden. Das bestätigte am Mittwoch Thomas Partl, der Leiter der Kontroll- und Disziplinarkommission des Europäischen Fußballverbandes UEFA, der Nachrichtenagentur dpa. Ribéry fehlt dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München damit auch im Finale am 22. Mai in Madrid. Der Franzose hatte im Halbfinal- Hinspiel in München gegen Olympique Lyon seinem Gegenspieler auf den Fuß getreten und dafür die Rote Karte gesehen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.