Navigation:
Louis van Gaal (r.) und sein Assistent Ryan Giggs müssen mit ansehen, wie United gegen Swansea City 0:1 verliert.

Louis van Gaal (r.) und sein Assistent Ryan Giggs müssen mit ansehen, wie United gegen Swansea City 0:1 verliert. © Peter Powell

Fußball

Swansea verdirbt Van Gaals Premier-League-Debüt

Manchester United hat mit seinem neuen Trainer Louis van Gaal einen Fehlstart in die Premier League hingelegt. Englands Fußball-Rekordmeister verlor das Auftaktspiel der neuen Saison am Samstag im heimischen Old Trafford mit 1:2 (0:1) gegen Swansea City.

Manchester. Van Gaal übernahm die Verantwortung für die Niederlage. "Wir waren in der ersten Hälfte sehr nervös, haben falsche Entscheidungen getroffen und das ist schade", sagte der Niederländer. "In der zweiten Hälfte spielten wir gar nicht als Team, deshalb bin ich verantwortlich."

Ki Sung-Yueng brachte die Gäste nach 27 Minuten in Führung. Nach dem Ausgleich des neuen United-Kapitäns Wayne Rooney (53.) sorgte der ehemalige Hoffenheimer Bundesliga-Profi Gylfi Sigurdsson in der 72. Minute für den ersten Sieg der Waliser überhaupt in einem Ligaspiel bei den "Red Devils" - und verdarb damit van Gaals Premier-League-Debüt gründlich.

Seine Mannschaft habe mehr Chancen als Swansea gehabt, sagte van Gaal. Aber: "Die Tore zählen." Es sei sehr schade, dass United sein erstes Heimspiel verloren habe - besonders für die Fans. Die Spieler hätten ihr Bestes gegeben. "Aber man muss auch als Team spielen und sein Level erreichen."

Nachdem United in der vergangenen Premier-League-Saison den siebten Platz belegt hatte, wollte der englische Rekordmeister eigentlich mit einem Sieg in die Liga starten. In der Defensive zeigte die Mannschaft jedoch Schwächen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.