Navigation:
Dennis Schröder (M) erzielte im Spiel gegen die New Orleans Pelicans 14 Punkte für die Atlanta Hawks. Foto: Erik S. Lesser

Dennis Schröder (M) erzielte im Spiel gegen die New Orleans Pelicans 14 Punkte für die Atlanta Hawks. Foto: Erik S. Lesser

Basketball

Schröder verliert in NBA mit Hawks 94:112 gegen Pelicans

Der Negativlauf der Atlanta Hawks und ihres Basketball-Nationalspielers Dennis Schröder in der nordamerikanischen Profiliga NBA hält weiter an. Das Team des deutschen Spielmachers verlor gegen die zuvor schwach gestarteten New Orleans Pelicans mit 94:112 (44:66) und kassierte die dritte Niederlage hintereinander.

Atlanta. Mit neun Siegen und fünf verlorenen Partien bleiben die Hawks dennoch Tabellenzweiter in der Eastern Conference.

Schröder zeigte sich nach seinem schwachen Auftritt bei den New York Knicks (ein Punkt) deutlich formverbessert. Der Braunschweiger erzielte 14 Punkte und gab dazu sieben Assists. Gemeinsam mit Kyle Korver war Schröder Top-Scorer in einem schwachen Hawks-Team, auf das jetzt fünf Auswärtsspiele in Serie warten. "Dies wird ein großer Test für uns, er wird uns stärker machen", sagte Atlantas Star-Center Dwight Howard.

Ohne NBA-Rookie Paul Zipser verloren die Chicago Bulls bei den Denver Nuggets mit 107:110 (60:60). Für den sechsfachen Champion war es trotz einer überragenden Leistung von Jimmy Butler (34 Punkte) im 15. Match die sechste Niederlage. Die Bulls bleiben Vierter in der Eastern Conference. Zipser kam in einer umkämpften Schlussphase nicht mehr zum Einsatz. Bei den Gastgebern überzeugten Jamal Murray (24) und der Bosnier Jusuf Nurkic (14/14 Rebounds).

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige