Navigation:
Der Lette Martins Dukurs (M) feiert seinen Sieg vor Frank Rommel (l) und dem Russen Tretjakow.

Der Lette Martins Dukurs (M) feiert seinen Sieg vor Frank Rommel (l) und dem Russen Tretjakow. © Tobias Hase

Skeleton

Rommel hinter Dukurs Weltcup-Zweiter im Skeleton

Frank Rommel aus Eisenach ist beim Skeleton-Weltcup in Königssee auf Platz zwei gefahren. Der Sieg ging einmal mehr an den lettischen Weltmeister Martins Dukurs.

Königssee. Dukurs benötigt in den verbleibenden zwei Rennen nur noch zwei Zähler zum vorzeitigen Gewinn des Gesamt-Weltcups. Alexander Kröckel aus Oberhof landete hinter dem Russen Alexander Tretjakow auf Rang vier. Christopher Grotheer aus Oberhof kam auf Platz neun.

"Ich bin mit dem zweiten Platz sehr zufrieden, denn Martins hatte wirklich zwei sehr gute Läufe gezeigt. Ich hatte im Training hier einige Probleme und hatte dann die richtigen Schlüsse gezogen. Jetzt greifen wir für die Weltmeisterschaft in St. Moritz noch einmal richtig an", meinte Rommel, der im vergangenen Jahr auf der Bahn in Königssee gegen den Letten Martins Dukurs noch gewonnen hatte.

Trotz seiner Disqualifikation wegen Übergewichts im ersten Saisonrennen hat sich Rommel mittlerweile bis auf Platz fünf im Gesamt-Weltcup hochgearbeitet. Bester Deutscher auf Rang drei ist Kröckel, der sogar noch Tomass Dukurs aus Lettland von Platz zwei verdrängen könnte.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.