Navigation:
Am Dienstag gab es einen Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund.

Am Dienstag gab es einen Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund.© dpa

Borussia Dortmund

+++Newsblog: Sprengstoff-Anschlag auf den BVB

Am Dienstagabend explodierten am Mannschaftsbus von Borussia Dortmund drei Sprengsätze. Ein Spieler und ein Polizist wurden teils schwer verletzt. Was wir bisher über den Anschlag in Dortmund wissen, lesen Sie in unserem Newsblog.

Hannover. Das Wichtigste in Kürze:

  • Am Dienstagabend gegen 19.15 Uhr detonieren drei Sprengsätze nahe dem Mannschaftsbus. Wie die Polizei später bekannt gibt, waren die Sprengsätze in einer Hecke versteckt. Die Ermittler sprechen von einem gezielten Anschlag auf die Mannschaft.
  • Um 20.30 Uhr gibt der Verein bekannt, dass das Spiel abgesagt ist. Es soll am Mittwoch um 18.45 Uhr nachgeholt werden. Alle Ereignisse von Dienstagabend können Sie noch einmal in unserem Minuten-Protokoll nachlesen.
  • In der Nähe des Tatorts wurde ein mögliches Bekennerschreiben gefunden. "In dem Schreiben wird Verantwortung für die Tat übernommen", sagte Staatsanwältin Sandra Lücke am Dienstagabend in Dortmund. Die Echtheit werde derzeit "intensiv geprüft". Es werde wegen des "Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts" ermittelt, sagte Lücke.
  • Der BVB-Verteidiger und spanische Nationalspieler Marc Bartra wurde schwer an der Hand verletzt. Er brach sich eine Speiche im rechten Handgelenk. Außerdem verletzten ihn Glassplitter. Noch am Dienstagabend wurde er in einem Krankenhaus operiert. Wie lange Bartra ausfällt, war zunächst unklar.

RND/Sportbuzzer/dj/are


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.