Navigation:
Thomas Greiss parierte gegen die Florida Panthers 23 von 25 Schüssen.

Thomas Greiss parierte gegen die Florida Panthers 23 von 25 Schüssen. © Kostas Lymperopoulos/CSM/Zuma Wire

Eishockey

NHL-Torhüter Greiss Rückhalt beim Islanders-Sieg

Mit einem starken Eishockey-Torhüter Thomas Greiss haben die New York Islanders ihre NHL-Partie gegen die Florida Panthers mit 3:2 gewonnen. Der deutsche Goalie parierte beim 38. Saisonsieg des Playoff-Kandidaten 23 von 25 Schüsse der Gäste und war eine der Säulen bei den Islanders.

New York. Dabei sah es nach dem zweiten Drittel nach einem Sieg der Panthers aus. 2:0 führte Florida nach 40 Minuten. Doch im Schlussabschnitt war das Tor der Gastgeber wie zugenagelt. "Greiss war großartig", schwärmte Mitspieler Josh Bailey. "In diesen Situationen möchtest du einfach nur, dass dein Torhüter alles festhält. Er hat es getan und uns im Spiel gehalten."

Auch Korbinian Holzer sorgte für ein Ausrufezeichen. Der deutsche Verteidiger der Anaheim Ducks bereitete beim 7:1-Kantersieg über die New Jersey Devils den fünften und sechsten Treffer der Kalifornier vor. Der Schwede Jakob Silfverberg erzielte für die Ducks dazu einen Dreierpack. Anaheim hat als Zweiter der Pacific Divison weiter beste Karten auf die Playoff-Teilnahme.

Davon sind die Edmonton Oilers und Leon Draisaitl weit entfernt. Das Team des deutschen Nationalspielers unterlag den Nashville Predators mit 2:3 und bleibt Letzter in der Pacific Division. Draisaitl bereitete mit seiner 30. Saisonvorlage das zwischenzeitliche 2:1 durch Iiro Pakarinen vor.

Nicht zum Einsatz kam Chicagos Christian Ehrhoff beim Duell gegen Ex-Team Los Angeles Kings. Die Gäste siegten beim Titelverteidiger klar mit 5:0. Für die Blackhawks war es die zweite Niederlage in Serie.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige