Navigation:
Agnieszka Radwanska war in Peking nicht zu schlagen.

Agnieszka Radwanska war in Peking nicht zu schlagen. © Wu Hong

Tennis

Murray und Radwanska holen sich Turniersiege in Peking

Tennis-Olympiasieger Andy Murray hat das mit 2,916 Millionen Dollar dotierte Turnier in Peking gewonnen. Der britische Weltranglisten-Zweite setzte sich im Finale der ATP-Veranstaltung mit 6:4, 7:6 (7:2) gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow durch.

Peking. Als bester Deutscher war der 19-jährige Alexander Zverev bei dem Hartplatz-Turnier im Viertelfinale ausgeschieden.

Bei den Damen hatte sich zuvor die Polin Agnieszka Radwanska den Sieg bei den China Open gesichert. Gegen Murrays Landsfrau Johanna Konta setzte sich die Weltranglisten-Dritte mit 6:4, 6:2 durch und feierte damit nach 2011 zum zweiten Mal den Finalerfolg in Peking. Australian- und US-Open-Gewinnerin Angelique Kerber war bereits im Achtelfinale ausgeschieden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige