Navigation:
Jürgen Klopp steht mit dem FC Liverpool weiterhin an der Spitze.

Jürgen Klopp steht mit dem FC Liverpool weiterhin an der Spitze. © Peter Powell

Fußball

Liverpool trotz 0:0 spitze - ManCity holt auf

Tabellenführer FC Liverpool spielt nur 0:0 in Southampton. Manchester City zieht durch ein 2:1 bei Crystal Palace nach Punkten gleich. ManUnited und Arsenal spielen 1:1. Und der FC Chelsea kann Sonntag Tabellenführer werden.

Liverpool. Der FC Liverpool ist in der englischen Premier League beim FC Southampton nicht über ein torloses Unentschieden hinausgekommen.

Aufgrund der Tordifferenz bleibt das Team von Jürgen Klopp zunächst Tabellenführer vor Manchester City, das bei Crystal Palace mit 2:1 gewann. Der FC Chelsea kann am Sonntag mit einem Sieg in Middlesbrough Erster werden.

Liverpool - mit dem deutschen Fußball-Nationalspieler Emre Can in der Startelf - tat sich bei strömendem Regen im St Mary's Stadion schwer gegen den defensiv starken FC Southampton. Auch die späten Einwechslungen von Daniel Sturridge und Divock Origi brachten nicht mehr den gewünschten Erfolg für die "Reds", die jetzt seit zehn Spielen ohne Niederlage sind.

Manchester City zog dank Yaya Touré nach Punkten gleich. Der Ivorer spielte nach einem Streit mit Trainer Pep Guardiola überraschend von Beginn an und sicherte mit einem Doppelpack (39./83. Minute) den 2:1-Sieg. Connor Wickham (66.) hatte zum Ausgleich für Palace getroffen. Guardiola verzichtete auf den deutschen Nationalspieler Iklay Gündogan. Am Mittwoch reist Manchester City in der Champions League zu Borussia Mönchengladbach.

Der FC Arsenal mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Shkodran Mustafi feierte bei Manchester United einen späten Punktgewinn. Oliver Giroud (89.) traf per Kopf zum 1:1 (0:0) für die "Gunners". Zuvor hatte Juan Mata (68.) im Old Trafford die Führung für ManUnited erzielt.

Trainer José Mourinho musste auf den gelb-gesperrten Zlatan Ibrahimovic verzichten. Stürmer Wayne Rooney ließ er zunächst auf der Bank. "Wir sind das unglücklichste Team in der Liga", sagte Mourinho nach dem Spiel. Arsenal-Coach Arsène Wenger, der in der Liga noch nie gegen Mourinho gewann, freute sich über den Punkt: "Wir haben eine gute Einstellung, das hat man heute gesehen."

Meister Leicester City enttäuschte beim FC Watford erneut. Schon in der ersten Spielminute kassierten die "Foxes" ein Tor durch Etienne Capoue. Roberto Pereyra (12.) legte schnell nach. Nach dem Anschlusstreffer von Riyad Mahrez (15.) verteidigte Watford das 2:1 bis zum Abpfiff.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige