Navigation:
Mats Hummels kann gegen Atlético Madrid auflaufen.

Mats Hummels kann gegen Atlético Madrid auflaufen. © Guido Kirchner

Fußball

Lahm freut sich auf Atlético-Härtetest - Hummels fit

Der FC Bayern will seine schwarze Spanien-Serie beenden und beim schnellen Wiedersehen mit Atlético Madrid einen wichtigen Schritt zum Gruppensieg in der Champions League machen.

Madrid. "Wir treten überall an, um das Spiel zu gewinnen. Wir wollen gewinnen, aber selbst mit einem Punkt kann man sehr gut leben bei Atlético", sagte Kapitän Philipp Lahm in Madrid.

Nach acht Pflichtspielen mit acht Siegen steht für die Münchner der erste echte Härtetest in der Amtszeit von Carlo Ancelotti an. "Es ist der erste richtig harte knackige Gegner und vor allem auswärts dann auch noch", sagte Lahm, dessen Team mit einem 5:0 gegen Rostow in Europa gestartet war.

"Gegen Atlético ist es immer schwierig", warnte auch Trainer Carlo Ancelotti, der den zuletzt verletzten Mats Hummels einsatzbereit meldete. "Es wird ein sehr intensives Spiel.

Vor fast fünf Monaten schied der deutsche Fußball-Rekordmeister im Königsklassen-Halbfinale gegen Atlético aus. "Klar hat man das letzte Spiel noch im Kopf. Rachegelüste ist aber das falsche Wort, denn man kann eine Halbfinal-Niederlage nicht mehr gutmachen", sagte Lahm vor der Partie am Mittwoch (20.45 Uhr).

In den vergangenen drei Jahren verlor der FC Bayern jeweils im Halbfinale in Spanien und erzielte dabei nicht einmal ein Tor. Gegen Real Madrid (2014), den FC Barcelona (2015) und gegen Atlético war jeweils kurz vor dem Endspiel Endstation für die Münchner. Letztmals konnten die Bayern im Mai 2013 in Spanien gewinnen, damals mit 3:0 beim FC Barcelona.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige