Navigation:
HSV-Legende Uwe Seeler wird im Volksparkstadion vor dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund geehrt.

HSV-Legende Uwe Seeler wird im Volksparkstadion vor dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund geehrt. © Christian Charisius

Fußball

HSV ehrt Idol Uwe Seeler am 80. Geburtstag

Der HSV hat Fußball-Idol Seeler zu dessen 80. Geburtstag geehrt. Vor dem Bundesliga-Spiel gegen Dortmund überreichten ihm DFB, DFL und der HSV Schecks im Gesamtwert von 180 000 Euro für die Seeler-Stiftung.

Hamburg. Der Hamburger SV hat Fußball-Idol Uwe Seeler an dessen 80. Geburtstag einen gebührenden Empfang bereitet.

Vor dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund ehrte Clubchef Dietmar Beiersdorfer gemeinsam mit DFB-Präsident Reinhard Grindel, DFL-Chef Reinhard Rauball und Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz am Samstag den Jubilar. "Uns Uwe" wurde von den Fans in dem mit 57 000 Zuschauern ausverkauften Volksparkstadion lautstark gefeiert, als er den Rasen der Arena betrat und in die Runde winkte.

"Wir sind ganz stolz auf diesen Ehrenbürger unserer Stadt und gratulieren ihm herzlich", sagte Scholz. Er lobte ebenso wie Grindel Seelers Bodenständigkeit und Bescheidenheit. "Wenn Uwe Seeler abgehoben hat, dann zum Kopfball. Er ist immer auf dem Boden geblieben, deshalb wird er heute so verehrt", sagte Grindel. "Du stehst für den HSV wie kein anderer. Ich bin froh, dich an unserer Seite zu wissen", ergänzte der HSV-Vorstandsvorsitzende Beiersdorfer. Alle zusammen stimmten dann das "Happy Birthday" an.

Vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) erhielt der Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft die runde Summe von 100 000 Euro für die Uwe-Seeler-Stiftung. Der HSV steuerte weitere 80 000 Euro bei. "Recht vielen Dank für alles", meinte Seeler gerührt und winkte freundlich ins Publikum. Das Heimspiel gegen den BVB verfolgt der frühere HSV-Torjäger und ehemalige Vereins-Präsident mit Ehefrau Ilka und Freunden in einer Loge der Arena.

Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer schickte in einer Sonderausgabe des Stadionshefts "80 Jahre Uns Uwe" eine Grußbotschaft an seinen Freund. "Man kann vor dem, was Du in Deinem Leben geleistet hast, nur die allerhöchste Achtung haben. Deswegen, lieber Uwe, möchte ich Dir zu Deinem Achtzigsten vor allem eines wünschen: Bleib, wie Du bist, dann wirst Du 100 Jahre alt - und älter", schrieb Beckenbauer.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige