Navigation:
Dirk Nowitzki ist nach dem Sieg seinen Bart endlich wieder los.

Dirk Nowitzki ist nach dem Sieg seinen Bart endlich wieder los. © Larry W. Smith

Basketball

Doppelte Freude bei Nowitzki: Bart ab, nächster Rekord

New Orleans(dpa) - "Es fühlt sich großartig an!" Dirk Nowitzki klang so, als ob er mit den Dallas Mavericks durch das klare 107:89 bei den New Orleans Hornets doch noch die Playoffs erreicht hätte.

Die Tür zur K.o.-Runde bleibt für den NBA-Champion von 2011 aber verschlossen, dennoch war Nowitzki endlich einmal wieder bester Laune. Aus zwei Gründen: Zum einen knackte Deutschlands Basketball-Superstar mit seinen 19 Zählern als 17. Spieler der NBA-Historie die Marke von 25 000 Karriere-Punkten. Zum anderen haben die Mavs durch den 40. Saisonerfolg nach vier Monaten wieder eine ausgeglichene Bilanz, so dass Nowitzki und Co. sich ihre bereits wuchernden Bärte abrasieren durften.

Nowitzki entledigte sich noch in der Kabine der Haare in seinem Gesicht. "Es hat viel zu lange gedauert", meinte der Würzburger lachend, "meine Frau hat irgendwann im Februar aufgehört, mich zu küssen. Die Rasur hat sich gut angefühlt." Mit einem Mini-Rasierer bekämpfte der 34-Jährige den zentimeterlangen Bart. "Es waren noch ein paar Essensreste der vergangenen Wochen drin", scherzte der Blondschopf.

Vor einigen Wochen hatten Nowitzki und seine Mitspieler beschlossen, sich erst wieder zu rasieren, wenn sie ebenso viele Siege wie Niederlagen auf dem Konto hätten. Die Aufholjagd in die Playoffs glückte trotz dieses Schwurs zwar nicht, dennoch waren die Texaner stolz, ihr Ziel erreicht zu haben. "Es hat für uns eine große Bedeutung. Keiner hatte uns zugetraut, dass wir es noch schaffen würden", sagte Nowitzki, für den die Spielzeit insgesamt nicht nach Wunsch verlaufen war.

Anfangs musste er 27 Partien nach einer Knie-Operation pausieren, danach fand er nicht immer seinen Rhythmus. Dass er dennoch zu den Größten in der besten Basketball-Liga der Welt gehört, bewies er ein weiteres Mal. Mit einem für ihn so typischen Sprungwurf in der Rückwärtsbewegung knackte der Franke die 25 000-Punkte-Marke, was selbst die Anhänger der Gastgeber mit Ovationen bedachten.

"Es ist unglaublich, dass ich das geschafft habe", sagte der frisch rasierte Nowitzki nach der Partie. "Als ich in die Liga kam, wusste ich nicht, ob ich es hier überhaupt packen würde. Die harte Arbeit über 15 Jahre hat sich ausgezahlt", meinte der Superstar. "Es war ein großartiger Meilenstein. Wenn meine Karriere irgendwann einmal vorbei ist, wird da etwas ganz Besonderes sein." Mavs-Coach Rick Carlisle geriet ebenfalls ins Schwärmen. "Er wird als einer der ganz großen Spieler in die Geschichte eingehen."

Zwei Partien bleiben Nowitzki in dieser Saison noch, um weitere Punkte zu sammeln. Dann geht es früher als erwartet in die Sommerpause, die die Mavs nutzen wollen und müssen, um wieder ein starkes Team aufzubauen. Für die Los Angeles Lakers scheint es dagegen trotz der schweren Verletzung von Kobe Bryant für die Playoffs zu reichen. Ohne ihren Ausnahmespieler siegten die Lakers gegen die San Antonio Spurs überraschend mit 91:86 und benötigen damit nur noch einen Sieg, um in der K.o.-Runde dabei zu sein.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.