Navigation:
Philipp Kohlschreiber spielt am Freitag gegen Lukas Rosol.

Philipp Kohlschreiber spielt am Freitag gegen Lukas Rosol. © Julian Stratenschulte

Tennis

Davis Cup: Kohlschreiber gegen Rosol - Zverev mit Debüt

Die Rollen sind klar verteilt: Die tschechischen Gäste mit Top-Ten-Spieler Tomas Berdych gehen als Favorit in die Davis-Cup-Partie in Hannover. Doch die Deutschen setzen auf einen prominenten Gast, den Heimvorteil - und einen jungen Debütanten.

Hannover (dpa) - Philipp Kohlschreiber eröffnet die Davis-Cup-Partie gegen Tschechien am Freitag mit der Begegnung gegen Lukas Rosol. Anschließend trifft Debütant Alexander Zverev auf Tomas Berdych. Das ergab die Auslosung am Donnerstag im Neuen Rathaus von Hannover.

Für das Doppel am Samstag sind bislang Philipp Petzschner/Dustin Brown für die deutschen Tennis-Herren sowie Radek Stepanek und Jiri Vesely für die Gäste vorgesehen. Änderungen sind allerdings kurzfristig möglich und werden auch erwartet. Am Sonntag treffen traditionsgemäß zunächst die Spitzenspieler Kohlschreiber und Berdych aufeinander, ehe im Duell zwischen Zverev und Rosol die Entscheidung fallen könnte. Spielbeginn in der Arena auf dem Messegelände ist jeweils um 13.00 Uhr.

"Wenn ich es mir hätte wünschen können, wäre es so ausgegangen", sagte Teamchef Michael Kohlmann zur Reihenfolge am Eröffnungstag. Sollte Kohlschreiber wie erhofft gewinnen, wäre der Druck auf Zverev geringer. "Ich gehe mal davon aus, dass Philipp 1:0 in Führung geht. Mit so einem Spielstand wäre es einfacher für mich", sagte Zverev.

Der 18-Jährige wird vor den Augen des dreimaligen Wimbledonsiegers und zweimaligen Davis-Cup-Champions Boris Becker sein Debüt für die DTB-Auswahl feiern. Der Trainer des serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic hat sein Kommen angekündigt und wird am Freitag vom Deutschen Tennis-Bund für seine Erfolge im Davis Cup geehrt.

Der Gewinner der Partie spielt vom 15. bis 17. Juli im Viertelfinale gegen Kanada oder Frankreich, der Verlierer muss im September in den Playoffs gegen den Abstieg aus der Weltgruppe der besten 16 Nationen kämpfen. Im vergangenen Jahr hatte sich das DTB-Team durch einen Sieg in der Dominikanischen Republik den Klassenerhalt gesichert.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige