Navigation:
Paul Biedermann will sein Training umstellen.

Paul Biedermann will sein Training umstellen.© dpa

Schwimmen

Biedermann stellt wegen Badehose Training um

Klassische Badehose statt High-Tech-Anzug: Mehr als sechs Sekunden blieb Paul Biedermann beim Einladungsschwimmfest in Halle über seiner Weltrekordzeit über 200 Meter Freistil.

Doch der Doppelweltmeister verfällt wegen seiner 1:48,53 Minuten nicht in Panik. „Ich muss mein Training völlig umstellen. Die Inhalte haben sich verändert. Es wird wieder mehr Wert auf die Rumpfkraft, die Atemtechnik oder Delphinschläge mit den Beinen gelegt. Es wird kaum möglich sein, unter den jetzigen Bedingungen wieder dicht an seine Bestzeiten heranzukommen“, erklärte Deutschlands Sportler des Jahres 2009.

Am Dienstag fliegt Biedermann mit seinem Coach Frank Embacher nach Teneriffa. Das zweiwöchige Trainingslager ist ein wichtiger Mosaikstein in Vorbereitung auf die Europameisterschaft im August in Budapest. „Statt ausschließlich auf Kraft und Regeneration zu setzen, ist jetzt auch wieder Stehvermögen gefragt. Wir werden nun viel häufiger wieder Distanzen über 200 und 400 Meter im Training schwimmen und außerdem verstärkt an Gleitvermögen und Koordination arbeiten.

Die Schwimmer müssen das Wasser wieder fühlen können“, meinte Embacher, für den die Topzeiten des vergangenen Jahres nicht mehr relevant sind. „Für den EM-Titel über 200 Meter Freistil sollte eine Zeit unter 1:46 Minuten reichen. Wir werden uns auch daran gewöhnen müssen, dass 3:46 Minuten ein Spitzenergebnis über 400 Meter Kraul sind.“ Biedermanns bei der Weltmeisterschaft in Rom aufgestellten Weltrekorde stehen bei 1:42,00 und 3:40,07 Minuten.

Für den Doppelweltmeister ist es kein Problem, dass er seinen eigenen Bestmarken weit hinterher krault. „Wir stecken noch mitten in der Vorbereitung. Meine Topform soll im Juni kommen. Dann möchte ich bei einem hochkarätig besetzten Meeting in Monaco gegen die stärksten Russen und Australier ein erstes Zeichen setzen“, erklärte der EM- Titelkandidat seinen Fahrplan.

Für Biedermann ist es jedoch nur eine Frage der Zeit, wann er seinen High-Tech-Anzug wieder aus dem Schrank holt. „In zwei bis drei Jahren werden die Anzüge wieder zugelassen. Die Leute wollen schnelle Zeiten sehen“, betont der 1,92 Meter große Modellathlet sicher. In Budapest muss Biedermann jedoch noch mit der Badehose auf Titeljagd gehen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.