Navigation:
Franck Ribery (L) erzielt einen Treffer gegen Basel-Tormwart Yann Sommer.

Franck Ribery (L) erzielt einen Treffer gegen Basel-Tormwart Yann Sommer. © Georgios Kefalas

Fußball

Bayern in Frühform - Bundesligaclubs gut gerüstet

Eine Woche vor dem Rückrundenstart in der Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern München seine Titelambitionen deutlich unterstrichen. "Diesen Rückenwind wollen wir mitnehmen", sagte Nationalspieler Thomas Müller nach dem souveränen 3:0-Erfolg gegen den FC Basel.

Düsseldorf. Auch Verfolger Bayer Leverkusen tankte mit dem 1:0-Sieg gegen den NEC Nijmegen Selbstvertrauen. Der VfL Wolfsburg kommt mit dem neuen Trainer Dieter Hecking immer besser in Schwung und feierte ein 5:1 gegen den Zweitliga-Spitzenclub Hertha BSC. Borussia Mönchengladbach setzte sich gegen den Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt mit 3:2 durch.

Im Basler St. Jakob-Park zeigten die Bayern wie schon beim 5:0 gegen den FC Schalke im Trainingslager in Doha eine starke Leistung. Mit der derzeit vermeintlich stärksten Elf bezwangen die Münchener den Schweizer Meister durch die Treffer von Mario Mandzukic (8. Minute), Bastian Schweinsteiger (12.) und Franck Ribéry (37.) deutlich. Das Team von Trainer Jupp Heynckes dominierte den Ex-Club von Mittelfeldprofi Xherdan Shaqiri nahezu durchgängig, spielte sich die Treffer fein heraus und ließ weitere gute Chancen liegen.

Mit dem neuen Coach kommt auch der VfL Wolfsburg immer besser in Fahrt. Neuzugang Ivan Perisic traf beim Kantersieg gegen Hertha gleich zum 1:0. Vieirinha, Yohandry Orozco, Thomas Kahlenberg und Thomas Knoche erzielten die weiteren Treffer. "Die Mannschaft ist schnell darauf eingestiegen, was wir von ihr erwarten", sagte VfL-Coach Hecking.

Sein ehemaliger Club der 1. FC Nürnberg feierte gegen den belgischen Erstligisten RAEC Mons einen 3:1-Erfolg. "Es war ein Arbeitssieg, den wir zum Ende des Trainingslagers aber gerne noch mitnehmen. Ich hätte mir etwas mehr Leichtigkeit erhofft", sagte Nürnbergs Coach Michael Wiesinger. Timo Gebhart, Timm Klose und Hanno Balitsch trafen für den "Club".

15 000 Besucher waren bei der erfolgreichen Generalprobe des Hamburger SV, der Austria Wien mit 2:0 besiegte. Maximilian Beister und Heung-Min Son trafen für den HSV, der seinen torgefährlichen Koreaner gerne behalten möchte. "Ich hoffe, dass er noch lange bei uns bleibt", sagte Sportdirektor Frank Arnesen. Ein Treffer von Chinedu Ede reichet dem FSV Mainz zum 1:0 bei Rot-Weiss Essen.

Bereits am Freitag besiegte Bayer Leverkusen Nijmegen durch einen Treffer von Andre Schürrle mit 1:0. Borussia Mönchengladbach setzte sich in Dubai gegen Eintracht Frankfurt mit 3:2 durch. Dabei traf auch der zuletzt verletzte Mittelstürmer Luuk de Jong für die Borussen. "Die Mannschaft hat sehr konzentriert und leidenschaftlich gearbeitet", sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl zum Ende des Trainingslagers.

Ohne Sieg am letzten Testspielwochenende blieben der VfB Stuttgart (1:1 gegen RKC Waalwijk), Werder Bremen (2:2 gegen PEC Zwolle) und Hannover 96. Auch die Niedersachsen taten sich beim 1:2 gegen den FC Utrecht gegen einen niederländischen Gegner schwer. Konstantin Rausch vergab dabei einen Elfmeter.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.