Navigation:
Borussia Dortmund ist bei der auslosung zur Champions League aus dem Kreis der acht gesetzten Teams gerutscht.

Borussia Dortmund ist bei der auslosung zur Champions League aus dem Kreis der acht gesetzten Teams gerutscht. © Caroline Seidel

Fußball

BVB bei der Champions-League-Auslosung in Lostopf zwei

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird bei der Auslosung zur Champions League am Donnerstag in Lostopf zwei vertreten sein. Nach dem Einzug des FC Porto in die Gruppenphase sind die Westfalen aus dem Kreis der acht gesetzten Teams gerutscht.

Berlin. t. Damit winken dem BVB Gruppenspiele gegen Champions-League-Sieger Real Madrid, dem FC Barcelona oder dem FC Chelsea. Ein Duell mit dem deutschen Meister FC Bayern München, der in Topf eins vertreten sein wird, ist aber ausgeschlossen.

Ob Schalke 04 in Lostopf eins bleibt, entscheidet sich noch. Der FC Arsenal mit den drei deutschen Weltmeistern Mesut Özil, Lukas Podolski und Per Mertesacker könnte die Königsblauen bei einem Erfolg gegen Besiktas Istanbul noch aus der Gruppe der acht Topteams verdrängen. Dann würde auch Bayer Leverkusen, so sich die Rheinländer gegen den FC Kopenhagen für die Gruppenphase qualifizieren, in Topf drei rutschen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.