Navigation:
Der Osnabrücker Trainer Joe Enochs.

Der Osnabrücker Trainer Joe Enochs. © Friso Gentsch/Archiv

Fußball

Zweiter Sieg für Osnabrücks Coach Enochs

Der Trainerwechsel beim VfL Osnabrück hat der Mannschaft die erhofften Impulse verliehen. Der neue Coach Joe Enochs feierte mit dem 3:2 (3:0) gegen Holstein Kiel den zweiten Sieg im zweiten Spiel und betrieb beste Eigenwerbung für einen langfristigen Vertrag.

Osnabrück. Aufsteiger Werder Bremen II verlor hingegen sein Heimspiel in der 3. Fußball-Liga unglücklich in der Nachspielzeit mit 1:2 (1:1) gegen Dynamo Dresden.

"Hauptsache gewonnen", kommentierte Enochs den ersten Osnabrücker Heimsieg. Die Niedersachsen führten im Nord-Duell durch Tore von David Pisot (12./Foulelfmeter), Halil Savran (39.) und Simon Tüting (43.) bereits mit 3:0, ehe es durch die Kieler Gegentore von Fabian Schnellhardt (67. Minute) und Evans Nyarko (74.) noch einmal spannend wurde. "Wir hatten wohl noch das Auswärtsspiel in Cottbus in den Knochen", erläuterte Enochs die Nachlässigkeiten in Durchgang zwei.

Auf Platz 11 des Bremer Weserstadion konnte sich Dresden erneut auf Justin Eilers verlassen. Der Dynamo-Torjäger verwandelte in der Nachspielzeit einen Elfmeter zum vierten Sieg. Es war bereits sein sechstes Saisontor. "Diese Niederlage tut sehr weh", gestand Werder-Trainer Alexander Nouri. Sein Team hatte durch Marcel Hilßner (10.) lange Zeit geführt, Andreas Lambertz schaffte erst in der 71. Minute den Ausgleich.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige