Navigation:
Wolfsburgs Josuha Guilavogui hält die Hände in die Höhe. Foto: Silas Stein/Archiv

Wolfsburgs Josuha Guilavogui hält die Hände in die Höhe. Foto: Silas Stein/Archiv

Fußball

Wolfsburgs Guilavogui und Braunschweigs Kumbela ramponiert

Der VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig beklagen vor dem Relegations-Rückspiel am Montag in Braunschweig angeschlagene Profis. Beim Erstliga-16. schied Mittelfeldspieler Josuha Guilavogui in der zweiten Halbzeit mit einer Muskelverletzung aus.

Wolfsburg. VfL-Coach Andries Jonker hat Guilavogui für die entscheidende Partie aber noch nicht abgeschrieben. "Es gibt Hoffnung, dass er am Montag spielen kann", sagte der Niederländer am Donnerstag nach dem 1:0 (1:0) der Grün-Weißen. Auch Paul-Georges Ntep musste zur Pause angeschlagen in der Kabine bleiben. Sein Einsatz in Braunschweig ist ebenfalls noch ungewiss.

Die Braunschweiger bangen vor der Partie im eigenen Stadion um Domi Kumbela. Der Angreifer musste nach 72. Minuten vom Platz, nachdem er erst zwölf Minuten zuvor eingewechselt worden war. "Der Muskel hat zugemacht", sagte Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht. "Mal sehen, ob wir ihn bis Montag wieder hinbekommen."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.