Navigation:
Blick auf die noch unbesetzte Spielerbank des VfL Wolfsburg.

Blick auf die noch unbesetzte Spielerbank des VfL Wolfsburg. © Jens Wolf/Archiv

Fußball

Wolfsburg verliert 1:2 in Lissabon

Für den VfL Wolfsburg war die Reise ins Europameister-Land kein schöner Trip. Das Team verlor das Testspiel bei Sporting Lissabon, und Mittelfeldspieler Josuha Guilavogui verletzte sich schwer.

Lissabon/Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg wird in der Saisonvorbereitung vom Pech verfolgt. Der Fußball-Bundesligist verlor das Testspiel bei Sporting Lissabon mit 1:2 und musste die Niederlage mit einer Verletzung von Josuha Guilavogui teuer bezahlen. Der Franzose brach sich am Samstagabend einen Halswirbel und fällt für unbestimmte Zeit aus.

"Die Ärzte sagen, ich hätte Glück im Unglück gehabt", teilte Guilavogui nach der Computertomographie in einem Krankenhaus in Lissabon mit. Der Profi trat am Sonntag mit einer stabilisierenden Halsmanschette die Heimreise mit der Mannschaft an, die auch im vierten Testspiel gegen einen internationalen Gegner sieglos blieb.

"Sporting hat uns gezeigt, dass es auf internationalem Niveau keine echten Freundschaftsspiele gibt. Wir haben erst nach dem 0:2 angefangen mitzuspielen und hatten auch unsere Möglichkeiten", sagte VfL-Trainer Dieter Hecking.

Islam Slimani (26. Minute) und Adrien Silva (34./Foulelfmeter) hatten den portugiesischen Erstligisten in Führung gebracht. In der zweiten Halbzeit konnte Anton Donkor (78.) nur noch verkürzen. Zuvor hatten die Niedersachsen 3:3 gegen den FC Basel, 1:2 bei Celtic Glasgow und 0:2 gegen Benfica Lissabon gespielt. Am Donnerstag gastiert der VfL beim schwedischen Club Malmö FF.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige