Navigation:
Mario Gomez blieb glücklos.

Mario Gomez blieb glücklos. © Peter Steffen

Fußball

Wolfsburg unterliegt dem BVB mit 1:5

Borussia Dortmund ist so richtig in Fahrt. Nach den Sixpacks gegen Warschau und Darmstadt nimmt der BVB in der Liga auch die Hürde in Wolfsburg mit großer Offensivkraft. Gegen die Effizienz des BVB kann der VfL nichts ausrichten. Besonders Mario Gomez hadert.

Wolfsburg. Borussia Dortmund kennt weiter keine Gnade und hat die dritte Torgala in sechs Tagen gefeiert. Nach den 6:0-Siegen bei Legia Warschau und gegen Darmstadt 98 zeigte sich der BVB auch beim 5:1 (2:0) im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga beim VfL Wolfsburg eiskalt. Der Vizemeister demonstrierte dem selbst ernannten Champions-League-Anwärter deutlich, was ein Spitzenteam ausmacht. Während Wolfsburg vor allem in Person von Nationalstürmer Mario Gomez reihenweise beste Möglichkeiten ungenutzt ließ, präsentierte sich Dortmund erneut beeindruckend effizient.

Raphael Guerreiro (4.), Pierre-Emerick Aubameyang (17./61.), Ousmane Dembelé (58.) und Lukasz Piszczek (73.) erzielten am Dienstagabend die Treffer für den BVB und verdarben den Niedersachsen gründlich ihr 650. Bundesliga-Spiel. Wolfsburg konnte nach dem zwischenzeitlichen 1:2 durch Daniel Didavi (53.) kurz auf eine Wende hoffen, wurde dann aber von den Gästen schnurstracks und erbarmungslos ausgekontert. Eine nahezu 100-prozentige Chancenverwertung sorgte für einen letztlich zu hohen Gäste-Sieg und die Dortmunder Tabellenführung für eine Nacht.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige