Navigation:
Wolfsburgs Trainer Valerien Ismael.

Wolfsburgs Trainer Valerien Ismael. © Peter Steffen/Archiv

Fußball

Wolfsburg ohne Draxler in Freiburg

Interimscoach Valérien Ismaël erhält beim VfL Wolfsburg seine vierte Bewährungschance. Nach zwei Niederlagen in der Fußball-Bundesliga und einem Sieg im DFB-Pokal strebt der Franzose am Samstag beim SC Freiburg seinen ersten Liga-Erfolg an.

Wolfsburg. Ohne Julian Draxler, der wegen eines Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich pausieren muss, würden drei Punkte bei den heimstarken Freiburgern die Stimmung in Wolfsburg deutlich verbessern.

"Der Ausfall von Julian Draxler ist bitter", sagte Ismaël am Freitag. Neben dem Nationalspieler, dessen Position im Mittelfeld Maximilian Arnold übernehmen soll, steht auch Innenverteidiger Robin Knoche nicht zur Verfügung. Dafür meldete sich Daniel Didavi rechtzeitig zurück. "Bei ihm sieht es gut aus. Er wird aber wohl von der Bank kommen", beurteilte Ismaël die Personallage.

Unabhängig vom Ausgang der Partie werden die Chancen des Coaches auf eine Festanstellung gering eingeschätzt. VfL-Manager Klaus Allofs dürfte die zweiwöchige Länderspielpause nach der Partie dazu nutzen, einen Nachfolger für Dieter Hecking zu verpflichten. Als Kandidat Nummer eins gilt derzeit in Wolfsburg Bruno Labbadia.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige