Navigation:
Fußball

Werder will Schwung aus Pokalspiel mitnehmen

Werder Bremen möchte den Rückenwind aus dem überraschenden Sieg im DFB-Pokal in Mönchengladbach (4:3) mit in die Fußball-Bundesliga nehmen. Vor dem Duell bei Eintracht Frankfurt am Samstag soll neues Selbstbewusstsein die Hanseaten zum vierten Auswärtssieg in dieser Saison führen.

Bremen. "Ich hoffe, wir können den Schwung mitnehmen. Es ist das wichtigste Spiel der Hinrunde", sagte Werder-Trainer Viktor Skripnik am Donnerstag.

Der Tabellen-14. möchte im Spiel gegen den Tabellennachbarn nicht noch tiefer in den Abstiegsstrudel geraten. "Das wollen wir auf keinen Fall. Daher wäre ein Erfolg für die Moral und den Kopf sehr wichtig. Auch für die Vorbereitung im Winter", erklärte der Ukrainer. Vor allem, da der Gegner aus Frankfurt mit dem Rücken zur Wand steht. "Bei ihnen läuft es nicht so. Dies könnte ein Plus für uns sein", teilte Sportdirektor Rouven Schröder mit.

Allerdings bangen die Bremer noch um den Einsatz von Kapitän Clemens Fritz (Oberschenkelprobleme) und Philipp Bargfrede (Knie). "Bargfrede wird am Freitag wieder ins Training einsteigen. Bei Fritz sieht es aus, als müssten wir auf ihn verzichten", erklärte Skripnik.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige