Navigation:
Fußball

Werder kann in Leipzig wohl mit Sané und Gnabry rechnen

Fußball-Bundesligist Werder Bremen kann im Spiel bei RB Leipzig am Sonntag (15.30 Uhr) voraussichtlich wieder auf Lamine Sané und Serge Gnabry zurückgreifen.

Bremen. "Lamine hat eine Mandelentzündung, aber kein Fieber. Es besteht berechtige Hoffnung, dass er am Sonntag fit ist", erklärte Werder-Trainer Alexander Nouri am Freitag. "Serge hat nach seiner Wirbelprellung getestet und grünes Licht gegeben."

Nach zuletzt sieben Punkten aus drei Partien reisen die Hanseaten mit gestärktem Selbstvertrauen zum bislang noch ungeschlagenen Aufsteiger. "Wir haben gezeigt, dass wir mit einer richtigen Haltung und Aufmerksamkeit überall bestehen können", sagte Nouri. "Wir haben großes Selbstbewusstsein, dürfen aber nicht leichtsinnig werden. Allerdings sehe ich diese Gefahr bei uns nicht."

Mit möglichst wenig Ballkontakten in der eigenen Hälfte und schnellem Umschaltspiel will Coach Nouri dem gefürchteten Leipziger Gegenpressing aus dem Weg gehen. "Dies waren die Schwerpunkte im Training. Wir haben also einige Aufgaben zu lösen", betonte der Nachfolger von Viktor Skripnik.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige