Navigation:
Bremens Trainer Viktor Skripnik steht vor Spielbeginn am Spielfeldrand.

Bremens Trainer Viktor Skripnik steht vor Spielbeginn am Spielfeldrand. © Maja Hitij/Archiv

Fußball

Werder Bremen vor Abstiegs-Krimi gelassen: "Wir sind ruhig"

Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat vor dem Abstiegs-Endspiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr) Gelassenheit demonstriert. "Die Stimmung ist gut, nicht locker, aber auch nicht hektisch - wir sind ruhig", sagte Werder-Trainer Viktor Skripnik am Donnerstag. Sportchef Thomas Eichin ergänzte: "Wir wissen, um was es geht. Wir können mit dem Druck ganz gut umgehen." Nur mit einem Sieg spielen die Hanseaten in der kommenden Saison in der Bundesliga.

Bremen. Bei einem Remis müssen die Bremer in die Relegation gegen den 1. FC Nürnberg. Bei einer Niederlage und einem Stuttgarter Erfolg in Wolfsburg würden die Norddeutschen direkt in die 2. Liga absteigen. "Wir spielen auf Sieg", kündigte Skripnik an.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige