Navigation:
Thomas Eichin.

Thomas Eichin. © Carmen Jaspersen/Archiv

Fußball

Werder Bremen und Eichin lösen Vertrag auf

Fußball-Bundesligist Werder Bremen und der frühere Geschäftsführer Thomas Eichin haben sich auf eine Auflösung des bestehenden Vertrages geeinigt. Die Hanseaten und der Manager beendeten das bis zum 30. Juni 2018 gültige Arbeitsverhältnis zum 30. Juni 2016. Dies gab der Club am Mittwoch bekannt. Eichin wurde bereits Mitte Mai nach Saisonende von seinen Aufgaben als Geschäftsführer Sport entbunden.

Bremen. "Wir haben sehr konstruktive, professionelle und offene Gespräche geführt und sind zu einer für beide Seiten zufriedenstellenden Lösung gekommen", wird Aufsichtsratschef Marco Bode in einer Mitteilung zitiert. Eichin ergänzte: "Es war eine interessante, eine besondere Zeit. Ich freue mich auf jedes Wiedersehen."

Der ehemalige Profi musste den Verein verlassen, weil er den internen Machtkampf mit Trainer Viktor Skripnik verlor. Der frühere Eishockey-Manager der Kölner Haie soll sich nach dem erst im letzten Spiel gesicherten Klassenverbleib für einen Trainerwechsel ausgesprochen haben. Damit fand er beim Aufsichtsrat und anderen Gremien des Traditionsvereins aber keine Zustimmung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige