Navigation:
Fußball

VfL Osnabrück im Finale des Niedersachsenpokals

Fußball-Regionalligist VfL Osnabrück steht im Finale des Niedersachsenpokals. Die Mannschaft von Trainer Joe Enochs setzte sich am Mittwoch vor 3.041 Zuschauern im heimischen Stadion an der Bremer Brücke mit 2:0 (0:0) gegen den Oberligisten Arminia Hannover durch und qualifizierte sich für die erste Runde des DFB-Pokals in der kommenden Spielzeit.

Osnabrück. Die Treffer erzielten Jules Reimerink (65.) und Ahmet Metin (90.).

Im Finale treffen die Osnabrücker auf den Lüneburger SK, der in einem Regionalliga-Duell 2:0 gegen den BSV Rehden gewonnen hatte. Hannover und Rehden bleibt noch eine Hintertür zum DFB-Pokal. Sollte Osnabrück in der Abschlusstabelle der 3. Liga einen der ersten vier Plätze belegen, würden die Halbfinal-Verlierer ein Entscheidungsspiel um den zweiten Niedersachsen-Platz im DFB-Pokal bestreiten. Derzeit ist Osnabrück Tabellen-Sechster.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.