Navigation:
Wolfsburgs Manager Klaus Allofs.

Wolfsburgs Manager Klaus Allofs. © Carmen Jaspersen/Archiv

Fußball

VfL-Manager Allofs freut sich auf die Bayern

Beim VfL Wolfsburg ist die Vorfreude auf den Pokal-Hit gegen den FC Bayern München riesig. Der Titelverteidiger empfängt den deutschen Rekordmeister in der 2. Runde des DFB-Pokals am 27./28. Oktober.

Wolfsburg. "Es ist das eingetreten, was wir uns gewünscht haben: Wir haben ein Heimspiel. Ich muss nicht extra betonen, dass es gegen den FC Bayern eine schwere Aufgabe wird - aber diese Wiederholung des Supercups ist eine tolle Partie für den Pokalwettbewerb", sagte Manager Klaus Allofs auf der VfL-Homepage.

Allerdings hätte Allofs die Begegnung "natürlich noch lieber gegen Ende des Wettbewerbs" gesehen. Skistar Felix Neureuther hatte die brisante Partie am Freitagabend in der ARD gezogen. "Diese Konstellation schon in der zweiten Runde zu haben, ist für uns natürlich eine große Herausforderung", erklärte Trainer Dieter Hecking. "Aber wir freuen uns auf dieses Spiel - vor allem, weil wir nach 2013, als wir im Halbfinale in München ausgeschieden sind, jetzt im eigenen Stadion spielen", fügte der Wolfsburger Coach hinzu.

Der FC Bayern hat in diesem Jahr schon zweimal in Wolfsburg verloren. Zum Rückrundenauftakt der Vorsaison gab es ein 1:4 bei den Niedersachsen. Am 1. August gewann der VfL den Supercup im Elfmeterschießen gegen die Münchner. Die beiden Top-Teams der vorigen Spielzeit werden in der neuen Saison mindestens viermal gegeneinander antreten. Neben Supercup und DFB-Pokal stehen noch Hin- und Rückspiel in der Bundesliga auf dem Programm.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige