Navigation:
Der Trainer Michael Frontzeck.

Der Trainer Michael Frontzeck. © Peter Steffen/Archiv

Fußball

Verzicht auf 96-Renntag: Frontzeck schont die Pferde

Auf die für Hannovers Trainer obligatorische Fahrt im Sulky verzichtet Michael Frontzeck am Sonntag. Denn der Termin auf der Galopprennbahn in Langenhagen bei Hannover, wo die Saison mit dem 96-Renntag eröffnet wird, kommt ihm äußerst ungelegen.

Hannover. Der Fußball-Bundesligist steckt tief im Abstiegskampf und muss seinen Verpflichtungen nachkommen. Anders als seine Vorgänger Mirko Slomka oder Tayfun Korkut wird sich Frontzeck daher zurückhalten. "Das ist auch für die Pferde das Beste", sagte der Coach.

"Der Fokus liegt auf den letzten beiden Spieltagen, nicht auf den lustigen Einlagerennen", sagte Gregor Baum, der Präsident des Rennvereins. Baum ist zugleich einer der Gesellschafter des Fußball-Erstligisten. 96-Boss Martin Kind sitzt im Aufsichtsrat des Rennvereins.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige