Navigation:
Volkswagen Arena in Wolfsburg. Foto: Peter Steffen/Archiv

Volkswagen Arena in Wolfsburg. Foto: Peter Steffen/Archiv

Fußball

VW-Chef Müller: "Stehen zu Engagement" bei VfL Wolfsburg

Angesichts des VW-Abgas-Skandals hat sich Konzernchef Matthias Müller zurückhaltend zu Spekulationen über Sparmaßnahmen beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg geäußert.

Wolfsburg. "Wir stehen grundsätzlich zu unserem Engagement beim VfL Wolfsburg. Der VfL ist ein wichtiger Identifikationspunkt für Wolfsburg und unsere Mitarbeiter", sagte Müller der "Bild"-Zeitung (online). Der Verein sei "sportlich und wirtschaftlich erfolgreich", betonte der Chef von Europas größtem Autobauer.

Die am Saisonende auslaufenden Sponsoring-Verträge mit Schalke 04 und 1860 München wird VW nicht verlängern. Dem Konzern drohen wegen des Skandals um manipulierte Abgaswerte von Diesel-Fahrzeugen weltweit Strafen in Milliardenhöhe. Zuletzt hieß es, VW wolle sein finanzielles Engagement bei der hundertprozentigen Konzerntochter VfL von aktuell rund 80 Millionen Euro im Jahr nicht kürzen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Anzeige